Lebender Baumschmuck : Familie findet Eule in ihrem Christbaum
Aktualisiert

Lebender Baumschmuck Familie findet Eule in ihrem Christbaum

Eine Familie in den USA hatte für wenige Tage einen tierischen Untermieter in ihrem Weihnachtsbaum. Die Migros hatte damit allerdings nichts zu tun.

von
fss

Die Familie Newman machte in ihrem Weihnachtsbaum eine überraschende Entdeckung: Eine Ost-Kreischeule hat es sich in den Ästen bequem gemacht. (Quelle: Facebook)

«Mama, dieser Baumschmuck macht mir Angst!» Mit diesen Worten alarmierte die 10-jährige India Newman ihre Mutter Kate. Kein Wunder erschrak das Mädchen ob dem Schmuck, denn dieser bewegte sich. Eine Eule versteckte sich zwischen den Ästen des heimischen Tannenbaums in Newnan, einer Stadt im US-Bundesstaat Georgia. Besonders kurios: Die Familie schmückt auch sonst ihren Weihnachtsbaum mit Eulen.

Wie Vater Billy gegenüber «CNN» erklärt, kaufte die Familie den Baum kurz nach Thanksgiving, also Ende November. Es scheint so, als wäre die Eule durch ein offenes Fenster ins Wohnzimmer geflogen und wollte dieses nicht mehr verlassen.

1 / 8
Was passt hier nicht ins Bild?

Was passt hier nicht ins Bild?

Facebook
Eine Familie aus den USA hatte plötzlich einen tierischen Untermieter.

Eine Familie aus den USA hatte plötzlich einen tierischen Untermieter.

Facebook
Eine Eule machte es sich in ihrem Baum gemütlich.

Eine Eule machte es sich in ihrem Baum gemütlich.

Facebook

Mehrere Versuche, das Tier aus dem Zimmer zu kriegen, scheiterten. «Sie ass Hähnchen von einem Teller, den wir ihr hingestellt hatten. Als ich nach ihr sehen wollte, flog sie wieder in den Baum zurück», so Newman.

Nicht mit Eule Mimi verwandt

Über Nacht liessen sie die Türen und Fenster offen. Doch statt das Zimmer zu verlassen, begann die Eule zu schreien. Daraufhin wandte sich die Familie an eine Tierschutzorganisation. In einer Transportbox wurde das Tier schliesslich in die Freiheit entlassen. Die Eule hatte keinerlei Verletzungen, sei aber recht dünn gewesen, heisst es im Bericht. Dies spreche dafür, dass die Eule tatsächlich seit Ende November im Baum versteckt gewesen sein könnte.

Auch in der Schweiz sorgte im November eine kleine Eule für Furore. Mimi wurde zur neuen Werbeikone der Migros in der Weihnachtszeit. Im Clip wurde Mimi ebenfalls in einem Weihnachtsbaum entdeckt. Laut Patrick Stöpper, Mediensprecher der Migros, ist Mimi nicht mit der Eule aus den USA verwandt, allerdings sei diese nicht unbekannt.

Gibt es bald eine eigene TV-Show?

Mit einem Augenzwinkern heisst es: «Es scheint sich hier um die Eule ‹Mike› zu handeln. Sie schaffte es beim Casting für unseren Spot in die Top 3. Die Rolle erhielt dann Mimi, weil Mike schon etwas zu alt war und fliegen konnte. Nichtsdestotrotz spürten wir schon beim Casting, dass Mike Showtalent hat.»

Migros Weihnachten 2019

Top oder flop? Das ist die Weihnachts-Werbung 2019
(Video: Migros)

Der Mediensprecher vermutet, dass sich Mike durch die Aktion einen Weg auf den roten Teppich erkämpfen möchte. Stöpper: «Nun da er entdeckt wurde, erhält er vielleicht bald eine eigene TV-Show mit dem Titel ‹Owl be here for you›».

Mimi, das Eulenküken mit den grossen Augen, soll während der ganzen Adventszeit daran erinnern, Bedürftigen in der Schweiz zu helfen. In den Migros-Läden werden Schoggiherzen verkauft, deren Erlös an bedürftige Menschen in der Schweiz gespendet wird.

Übrigens nicht nur die Migros produzierte einen herzerwärmenden Weihnachtsclip. Top oder Flop? Das sind die Weihnachts-Clips 2019

Deine Meinung