23.01.2020 10:10

Too Good to GoMigros will mit Anti-Food-Waste-App Essen retten

Die Detailhändlerin arbeitet neu mit der App Too Good to Go zusammen, um gegen Food-Waste zu kämpfen. Auch andere Läden nutzen die App bereits.

von
bsc
1 / 8
Neu arbeitet die Migros mit der kostenlosen App zur Rettung von Lebensmitteln Too Good to Go zusammen.

Neu arbeitet die Migros mit der kostenlosen App zur Rettung von Lebensmitteln Too Good to Go zusammen.

Migros
Über die App können überschüssige Esswaren aus den Filialen vergünstigt gekauft werden.

Über die App können überschüssige Esswaren aus den Filialen vergünstigt gekauft werden.

Screenshot / Too Good To Go
Je nachdem was übrigbleibt, setzt sich der Inhalt unterschiedlich zusammen. Nutzer können über die App eine sogenannte Wundertüte bestellen und direkt bezahlen.

Je nachdem was übrigbleibt, setzt sich der Inhalt unterschiedlich zusammen. Nutzer können über die App eine sogenannte Wundertüte bestellen und direkt bezahlen.

AP/David Goldman

Mehr als ein Drittel aller Lebensmittel landet weltweit im Müll. Auch bei der Migros werden regelmässig Esswaren entsorgt. Damit soll jetzt Schluss sein: Die Detailhändlerin will neu mit der kostenlosen App zur Rettung von Lebensmitteln namens Too Good to Go zusammenarbeiten, wie es in einer Mitteilung der Migros heisst.

Über die App können überschüssige Esswaren aus den Filialen vergünstigt gekauft werden. Auch die Migros-Restaurants und -Take-aways werden Lebensmittel über die App anbieten. Nutzer können über die App eine sogenannte Wundertüte bestellen und direkt bezahlen. Je nachdem, was bei den Anbietern übrigbleibt, setzt sich der Inhalt unterschiedlich zusammen.

In den Migros-Filialen und -Restaurants können die Nutzer zwischen vegetarischen und gemischten Tüten auswählen. Eine Stunde vor Ladenschluss kann diese abgeholt werden. Ausserdem können Kunden ihr eigenes Tupperware-Geschirr mitbringen oder ein Mehrweggeschirr der Detailhändlerin nutzen.

Migros spendet bereits Lebensmittel

Um weniger wegzuwerfen, spendet die Migros bereits überschüssige Lebensmittel an Institutionen wie Tischlein deck dich, Partage oder Schweizer Tafel. Diese verteilen das Essen gratis an von Armut betroffene Menschen. Mit der App können neu auch jene Produkte weiterverwendet werden, für die trotz dieser bestehenden Massnahmen keine andere Verwertung mehr möglich ist, heisst es weiter.

Migros ist aber nicht die einzige Detailhändlerin, die mit Too Good to Go zusammenarbeitet: Auch Spar und Volg nutzen die Anti-Food-Waste-App. Ebenfalls mit dabei sind einzelne Filialen der Vegi-Kette Karma von Coop.

Bleiben Sie über Wirtschaftsthemen informiert

Wenn Sie die Benachrichtigungen des Wirtschaftskanals abonnieren, bleiben Sie stets top informiert über die Entwicklungen der Business-Welt. Erfahren Sie dank des Dienstes zuerst, welcher Boss mit dem Rücken zur Wand steht oder ob Ihr Job bald durch einen Roboter erledigt wird. Abonnieren Sie hier den Wirtschafts-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Sie finden uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.