Detailhändler foppen sich: Migros zieht Coop mit April-Scherz auf – dieser schlägt zurück
Publiziert

Detailhändler foppen sichMigros zieht Coop mit April-Scherz auf – dieser schlägt zurück

Der Facebook-Account der Migros eignete sich am 1. April das Logo des direkten Konkurrenten Coop an. Dieser reagiert mit Humor auf den Aprilscherz.

von
Reto Heimann
1 / 2
Im Facebook-Auftritt der Migros prangt als Profilbild seit Donnerstagmorgen das Logo von Coop.

Im Facebook-Auftritt der Migros prangt als Profilbild seit Donnerstagmorgen das Logo von Coop.

Screenshot Facebook/@migros
Es handelt sich dabei um einen Aprilscherz. Coop nimmt das Ganze mit Humor.

Es handelt sich dabei um einen Aprilscherz. Coop nimmt das Ganze mit Humor.

Screenshot Facebook/@migros

Darum gehts

  • Migros und Coop liefern sich am 1. April ein Battle auf Social Media.

  • Die Migros gibt sich auf Facebook kurzerhand als Coop aus.

  • Coop schlägt mit einem eigenen Video zurück.

Wer heute, Donnerstag, den Facebook-Account der Migros aufruft, schaut wohl zweimal hin. Statt des orangen «M» prangt im Profilbild der Schriftzug des grössten Konkurrenten der Migros: das Logo von Coop. Die Migros hat das Logo allerdings leicht verändert. Unter dem Logo steht: «April, April.»

Damit ist klar, dass die Migros sich mit der Aktion einen Aprilscherz auf Kosten von Coop erlaubt. Denn parallel dazu schaltet die Migros auch einen Werbespot, in dem sie Coop weiter foppt. Darin zu sehen ist, wie ein Mann sich mit einem Kuss von seiner Partnerin verabschiedet und dazu sagt: «Ich geh kurz in den Coop einkaufen.» Als seine Partnerin darauf sichtlich irritiert reagiert, fügt er – bereits im Gehen begriffen – an: «April, April.»

Bei Coop nimmt man den Aprilscherz der Migros mit Humor – auch, dass sich Migros auf Facebook kurzerhand als Coop ausgibt, stört Coop nicht: «Es freut uns, dass die Facebook-Follower der Migros am heutigen Tag in den Genuss des schönsten Logos im Schweizer Detailhandel kommen», gibt Coop auf Anfrage von 20 Minuten zurück.

Und auch beim Video hat Coop eine Antwort parat: «Bei unserem innovativen und breiten Sortiment gehen wir von einem freudschen Versprecher aus, den wir gut nachvollziehen können», so Coop-Sprecher Andrea Luca Ruberti. «Gerne begrüssen unsere freundlichen Mitarbeitenden jederzeit auch alle Migros-Kinder in den modernen Coop-Verkaufsstellen.»

Coop schlägt zurück

Unter dem Facebook-Feed des Migros-Videos hat Coop eine Video-Antwort gepostet. Dieses legt nahe, dass die Partnerin sofort mit dem Coop-Online-Shopping beginnt, sobald ihr Partner die Wohnung verlassen hat. Bei der Werbeagentur Monami war deswegen kurzzeitig die Hölle los. Man war auf die Aprilscherz-Aktion der Migros nicht vorbereitet und musste sich deswegen innert kürzester Zeit etwas einfallen lassen, hiess es dort auf Anfrage.

Coop schlägt auf den Erstaprilscherz zurück.

Coop schlägt auf den Erstaprilscherz zurück.

Screenshot Facebook/@migros

Die Migros möchte sich zum 1. April-Beef zwischen den beiden Detailhändlern nicht äussern: «Scherze und Spässe sollte man nicht erklären müssen, weshalb wir das Wort hierzu gerne dem Netz überlassen und auf die eingegangenen Kommentare verweisen», sagt Sprecher Marcel Schlatter auf Anfrage.

Deine Meinung

399 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

D. Enk-Zettel

02.04.2021, 18:24

Besser geht Werbung nicht. In der Kürze liegt die Würze. Endlich ein/e Werber/in mit Fachkenntnis

Ganz ehrlich

02.04.2021, 18:23

Kaufland, Bauhaus und DM der Rest ist für mich nur eine Notlösung.

Fusionitis

02.04.2021, 16:20

In ein paar Jahren fusionieren die beiden eh !