Parallelslalom: Mikaela Shiffrin distanziert Lara Gut
Aktualisiert

ParallelslalomMikaela Shiffrin distanziert Lara Gut

Die Gewinnerin des Parallelslaloms in Stockholm heisst Mikaela Shiffrin. Bei den Männern gibt es mit dem Deutschen Linus Strasser einen Überraschungssieger.

1 / 6
US-Girl Mikaela Shiffrin setzt sich beim Parallelslalom in Stockholm als Siegerin in Pose.

US-Girl Mikaela Shiffrin setzt sich beim Parallelslalom in Stockholm als Siegerin in Pose.

AP/Anders Wiklund
Bei den Männern triumphiert überraschend der Deutsche Linus Strasser.

Bei den Männern triumphiert überraschend der Deutsche Linus Strasser.

/Alexis Boichard/agence Zoom
Für die Schweizerin Mélanie Meillard ist im Viertelfinal Schluss.

Für die Schweizerin Mélanie Meillard ist im Viertelfinal Schluss.

AP/Gabriele Facciotti

Mikaela Shiffrin erringt den Sieg im Parallelslalom von Stockholm, womit sie sich im Gesamt-Weltcup wieder von Lara Gut absetzt. Bei den Männern triumphiert überraschend der Deutsche Linus Strasser.

Mikaela Shiffrin setzte sich im Duell um Platz 1 gegen die Slowakin Veronika Velez Zuzulova durch. Nach diesem Sieg, dem 28. ihrer Karriere, liegt Shiffrin im Gesamt-Weltcup bereits wieder 180 Punkte vor Lara Gut, die nach ihrem Sturz in Cortina auf die Reise nach Stockholm verzichten musste. Bei den Männern sicherte sich Linus Strasser seinen ersten Weltcupsieg, indem er im Final den Franzosen Alexis Pinturault bezwang.

Schweizer brillieren nicht

Für die Schweizer Vertreter lohnte sich die Reise in den Norden nicht. Im Vorjahr bei der Premiere in Stockholm hatte Wendy Holdener ihren ersten Weltcupsieg feiern dürfen, doch im zweiten City-Event am Hammerby-Bakken mitten in der schwedischen Hauptstadt konnten weder sie noch die übrigen Schweizer brillieren.

Holdener verlor bereits in der ersten Runde das Duell gegen ihre erst 18-jährige Walliser Teamkollegin Mélanie Meillard, die dann aber ihrerseits in der nächsten Runde, den Viertelfinals, gegen die Norwegerin Nina Löseth ausschied.

Auch für Denise Feierabend und Daniel Yule war die Prüfung nach der ersten Runde vorbei. Feierabend verlor gegen die Slowakin Veronika Velez Zuzulova, Daniel Yule im Feld der Männer gegen den Schweden Mattias Hargin.

Stockholm (SWE). Weltcup-Parallelslaloms. Männer. Schlussklassement:

1. Linus Strasser (GER).

2. Alexis Pinturault (FRA).

3. Mattias Hargin (SWE).

4. Dave Ryding (GBR).

Ferner: 9. u.a.: Daniel Yule (SUI), Marcel Hirscher (AUT) und Henrik Kristoffersen (NOR).

Frauen. Schlussklassement:

1. Mikaela Shiffrin (USA).

2. Veronika Velez Zuzulova (SVK).

3. Nina Löseth (NOR).

4. Frida Hansdotter (SWE).

5. u.a.: Mélanie Meillard (SUI).

9. u.a.: Wendy Holdener (SUI) und Denise Feierabend (SUI). (sda)

Deine Meinung