22.06.2020 19:46

«Bachelorette»-Finale

Mike bekommt Chanelles letzte Rose

Nach neun Wochen hat sich Bachelorette Chanelle entschieden: Mike aus Winterthur gewinnt die 2020er-Staffel – und der Zürcher Giovanni muss ohne Rose und Frau nach Hause fliegen.

von
Schimun Krausz
1 / 86
Folge 9: Ganz genau wie wenn man im echten Leben (darum wird das Ganze ja auch als Reality-TV bezeichnet) nicht sicher ist, wie man sich zwischen zwei Tinder-Matches entscheiden soll, liess Chanelle (25) ihre BFFs Gina (23, links) und Nadine (28) nach Thailand einfliegen, damit diese den beiden Finalisten auf die strahlenden Zähne fühlen können. Die Bachelorette eröffnet ihnen: «So viele Männer aufs Mal hatte ich noch nie.» Oh behave!

Folge 9: Ganz genau wie wenn man im echten Leben (darum wird das Ganze ja auch als Reality-TV bezeichnet) nicht sicher ist, wie man sich zwischen zwei Tinder-Matches entscheiden soll, liess Chanelle (25) ihre BFFs Gina (23, links) und Nadine (28) nach Thailand einfliegen, damit diese den beiden Finalisten auf die strahlenden Zähne fühlen können. Die Bachelorette eröffnet ihnen: «So viele Männer aufs Mal hatte ich noch nie.» Oh behave!

3+
Nadine bekommt von Chanelle den (in vergangenen Staffeln noch nie dagewesenen, hüstel) Auftrag, Giovanni (25) anzuflirten, um zu testen, wie ernst es der Zürcher mit seinen Absichten bei der Bachelorette meint. Überraschung (not really): Er geht nicht darauf ein! Damit hätte niemand jemals gerechnet, so direkt vorm Finale und wenn Kameras dabei sein. Wir sind so stolz auf Giovis Standhaftigkeit und Disziplin, was für ein Prachtkerl.

Nadine bekommt von Chanelle den (in vergangenen Staffeln noch nie dagewesenen, hüstel) Auftrag, Giovanni (25) anzuflirten, um zu testen, wie ernst es der Zürcher mit seinen Absichten bei der Bachelorette meint. Überraschung (not really): Er geht nicht darauf ein! Damit hätte niemand jemals gerechnet, so direkt vorm Finale und wenn Kameras dabei sein. Wir sind so stolz auf Giovis Standhaftigkeit und Disziplin, was für ein Prachtkerl.

3+
Im Gespräch mit Gina gibt sich Maurer Mike (25), der die Weiterbildung zum Vorarbeiter gemacht hat und sich auch noch zum Bauleiter ausbilden lassen will, bescheiden: «Ich bin kein Millionär und kann Chanelle keine fette Jacht bieten. Aber ich kann ihr sehr gut Liebe geben.» Auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: Oh behave!

Im Gespräch mit Gina gibt sich Maurer Mike (25), der die Weiterbildung zum Vorarbeiter gemacht hat und sich auch noch zum Bauleiter ausbilden lassen will, bescheiden: «Ich bin kein Millionär und kann Chanelle keine fette Jacht bieten. Aber ich kann ihr sehr gut Liebe geben.» Auf die Gefahr hin, uns zu wiederholen: Oh behave!

3+

Darum gehts

  • Mike gewinnt die 2020er-«Bachelorette»-Staffel.
  • Das ist eigentlich schon alles.
  • Aber wenn du Details wissen willst, dann lies diese Story.
  • Das lohnt sich durchaus, weil wir sie glaubs manchmal recht witzig geschrieben haben.
  • Sagt zumindest unser Mami. Sie findet alles gut, was wir machen.

Das war gut

Die Final-Folge strapaziert die Geduld des Publikums seit jeher, weil sie gestreckter ist als die 140 Kilogramm Koks, die gerade in Coop-Bananenschachteln gefunden wurden. Kurz, knackig und krawallig ist jedoch das Beleidigungs-Duell, das sich die herausgeputzten Finalisten Giovanni (25) und Mike (25) in der prallen Sonne Thailands liefern. Hier ist das komplette Transkript, mach dich auf einige Tiefschläge gefasst – vor allem, was das intellektuelle Niveau anbelangt.

Mike: «Brauchst du noch ein Höckerli, damit du mir gerade in die Augen schauen kannst? Immerhin muss ich nicht auf die Zehenspitzen stehen, um sie küssen zu können.»

Giovi: «Im Bett sind wir alle gleich gross.» (WTF?)

Mike: «Wieso, wächst du im Bett oder was?»

Giovi: «Das weisst du nicht, das ist ja das Gute.»

Giovi: «Wenn sie dich wählt, dann nur, weil sie ein Schosshündli will. Und sonst weiss sie, wo Temperament ist.»

Mike: «Dein Temperament kann direkt heimgehen nach Zürich.»

Giovi: «Ah, denkst du?» (Der, äh, geht immer.)

Mike: «Es ist mir ein Rätsel, dass du überhaupt so weit gekommen bist, Mann.»

Giovi: «Anscheinend sind schon Gefühle im Spiel.» (Volle Breitseite!)

Das war gähn

Die Königsdisziplin des In-die-Länge-Ziehens sind Slow-Motion-Sequenzen, und die finalen 15 Minuten der Episode vom Montagabend bestanden zu rund 93 Prozent daraus.

Mike, wie er blinzelt. Giovanni, wie er seinen Hemdkragen richtet, Chanelle (25), wie sie in ihrer wallenden Robe aus dem Tempel der Anlage schreitet, Giovanni und Mike, wie sie sich ein letztes Mal anschauen, Chanelle, wie sie nachdenklich auf den Boden und dann in Richtung der Finalisten blickt – yeah, we get it, es ist dramatisch, entspannt euch mal wieder.

Der ist raus

Mit der finalen Dornenblume der Staffel in der Hand sagt Chanelle: «Das ist die letzte Rose. Darum möchte ich sie dem Mann geben, der mir inzwischen unendlich viel bedeutet.» Und dann: «Ich habe mich total in dich verliebt … Mike.» Das Klirren, das du gerade hörst, ist das Herz von Giovanni, wie es in tausend Stücke zerbricht.

Als wäre das nicht schon schlimm genug, darf der Zweitplatzierte nicht mal einfach die Tempelanlage verlassen. Stattdessen muss er zuschauen, wie sich die Bachelorette und Mike gefühlt stundenlang absabbern. Danach meint Chanelle zu ihm: «Ich konnte dir die letzte Rose leider nicht geben, auch wenn ich alles, was ich an unseren Dates gesagt habe, wirklich ernst gemeint habe. Du bist wirklich ein wundervoller Mann.»

Als guter Verlierer zieht Giovi ab, ohne sich bei Mike zu verabschieden. Wenn schon, denn schon.

Ob es mit einer Beziehung zwischen Chanelle und Mike geklappt hat, verraten die beiden – du kennst es mittlerweile – nächsten Montag in der «Bachelorette»-Zusatzfolge, wo sich nochmals alle Protagonisten treffen und verbal aufs Maul geben.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.