Mike Tyson mit Kokain erwischt
Aktualisiert

Mike Tyson mit Kokain erwischt

Die tragische Lebensgeschichte des ehemaligen Schwergewichts-Boxers Mike Tyson hat eine neuen Tiefpunkt gefunden. Der Amerikaner wurde verhaftet, nachdem er - unter Drogeneinfluss - um ein Haar ein Polizeifahrzeug gerammt hätte.

Mike Tyson wurde wegen «Fahrens unter Drogeneinfluss» und «Besitz von Kokain» verhaftet, nachdem ihn die Polizei letzte Nacht in Scottsdale, Arizona, vor einem Nachtklub angehalten hatte.

Polizei-Seargeant Larry Hall erklärte, dass Tysons Auto gestoppt wurde, nachdem dieser um ein Haar ein Polizei-Fahrzeug gerammt hätte. «Er wirkte alles andere als nüchtern, stellte sich aber freiwillig einem Alkohol- und Drogentest», so Hall. Nachdem sich während des Tests zeigte, dass Tyson sehr wacklig auf den Beinen war, wurde er festgenommen. Bei der folgenden Durchsuchung fand die Polizei sowohl beim ehemaligen Boxstar wie auch im Auto eine unbekannte Menge Kokain.

Der 40-jährige Tyson wurde ins Maricopa County Gefängnis gebracht, wo er noch heute Freitag dem Richter vorgeführt werden soll. Die Ironie an der Sache ist, dass Tyson die Nacht in jenem Gefängnis verbrachte, in dem er einst jugendliche Straftäter zu Verzicht auf Drogen- und Alkoholkonsum aufforderte. Tyson wurde damals von Polizisten ein absolut positives und glaubwürdiges Auftreten attestiert.

Die Liste der Vergehen des einstigen Königs aller Klassen ist lang. Wegen der Vergewaltigung einer damals 18-Jährigen war Tyson 1992 zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden, von denen er drei absass. 1997 sorgte «Iron Mike» für einen Skandal im Boxring, als er in einem Titelkampf dem damaligen Weltmeister Evander Holyfield ein Stück Ohr abbiss.

(mat/si)

Deine Meinung