Hacker bei Ariana?: «Miley soll ihren Po von einer Klippe twerken»

Aktualisiert

Hacker bei Ariana?«Miley soll ihren Po von einer Klippe twerken»

Teenie-Star Ariana Grande lässt ihre Facebook-Freunde wissen, dass sie kokainsüchtig ist und Miley Cyrus eine hässliche Schlampe sei. Grande behauptet nun, dass sie gehackt wurde.

von
mor

Auf Ariana Grandes offizieller Facebook-Seite geht es derzeit rund. Als Erstes verkündete der Nickelodeon-Star, dass sie zehn Gramm Kokain gesnifft habe. Kurze Zeit später lässt die 20-Jährige ihre Facebook-Community wissen: «Ich habe ein Geständnis abzulegen. Ich kämpfe gegen eine Kokain-Sucht. Ich plane einen Entzug und ich werde einige Zeit nicht mehr aktiv sein. Ich werde meine zukünftigen Touren und Konzerte absagen.» Doch damit nicht genug. Schlag auf Schlag sind weitere seltsame Statusmeldungen zu lesen: «Übrigens: Miley Cyrus soll ihren hässlichen Po von einer Klippe twerken.»

Ist Ariana Grande etwa die neue Amanda Bynes, die ihrem Logorrhö freien Lauf lässt? Inzwischen deutet alles darauf hin, dass Ariana, die sich derzeit auch als Sängerin versucht, gehackt wurde. Auf ihrem Twitter-Profil lässt die Amerikanerin verlauten: «OMG, mein Facebook wurde gehackt (...) Suche dir ein Leben, Ar*******.», und weiter: «Falls jemand diesen Nonsense mitbekommen hat, möchte ich mich entschuldigen. Ich war das nicht.»

Dass Arianas Facebook-Profil wirklich gehackt wurde ist zu hoffen. Denn seit der Causa Amanda Bynes, die ihre wirren Tweets tatsächlich selbst schrieb und nun auch in psychologischer Behandlung ist, sind öffentliche Ausfälligkeiten dieser Art nichts Neues. Trotzdem: Bis dato wurden die «Falsch»-Meldungen noch nicht aus dem Facebook-Profil entfernt.

Deine Meinung