Aktualisiert

Milieu-Mord: Kein Geständnis

Nach der Tötung eines Restaurant-Besitzers im Stadtzürcher Kreis 4 sind Motiv und Hergang der Tat weiter unklar. Der Täter hat noch kein Geständnis abgelegt.

Der 38-Jährige wurde am frühen Sonntagmorgen nach einem Streit von einem 46-jährigen Tunesier erstochen. Das Opfer starb im Triemlispital an den Folgen der Messerstiche. Der Täter konnte noch am gleichen Tag verhaftet werden.

Laut der zuständigen Staatsanwältin Claudia Kasper ist der Tathergang weiter unklar. Es gebe keine neuen Erkenntnisse, sagte Kasper auf Anfrage der sda. Auch sei der Täter nicht geständig.

Der erstochene Albert Mosberger war Nachfolger des 60-jährigen Milieu-Königs, der im Mai Suizid begangen hatte. Mit Geschäftspartnern betrieb Mosberger im Kreis 4 dessen Lokale, darunter ein Restaurant, Hotel und zwei Striplokale.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.