Aktualisiert 08.09.2009 12:44

iPhone

Milliardengeschäft App Store

Der App Store boomt: Im Schnitt kaufen Apple-Kunden für 80 US-Dollar Programme aus dem App Store.

von
mbu

Eine Studie der Firma AppsFire kommt zum Schluss, dass iPhone- und iPod-touch-Besitzer im Durchschnitt rund 80 US-Dollar für den Kauf von Programmen aus dem App Store ausgeben. Ausserdem hat die Befragung von 1200 Teilnehmern aus aller Welt ergeben, dass im Schnitt 65 Apps pro Gerät installiert werden, deren Durchschnittspreis bei 1.56 US-Dollar liegt. Nur sieben Prozent der Panelteilnehmer gaben an, lediglich kostenlose Zusatzprogramme zu verwenden.

Apple beschäftigt eigenen Angaben zufolge rund 40 Mitarbeiter, die jeweils zu zweit eine Applikation kontrollieren. Sie müssen pro Woche rund 8500 neue Apps und Updates kontrollieren. Das macht pro Mitarbeiter und Tag ganze 85 Apps. Dabei werden rund 20 Prozent der eingereichten Programme von Apple abgelehnt (20 Minuten Online berichtete). Immer wieder kommt es vor, dass Apps nachträglich aus dem Angebot genommen werden. So wurde erst vergangene Nacht der Commodore 64 Emulator «C64» aus dem App Store entfernt.

Im App Store stehen mittlerweile mehr als 65 000 Programme zum Download zur Verfügung. Apple teilte im vergangenen April mit, dass seit Juli 2008 mehr als eine Milliarde Programme bezogen wurden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.