Aktualisiert

Millionen begrüssen in Rio das Jahr 2006

Millionen von Menschen haben in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro bei prächtigem Feuerwerk und mit viel Samba-Musik das Jahr 2006 traditionsgemäss am Strand begrüsst.

Allein im Stadtviertel Copacabana versammelten sich in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) nach Polizeischätzung auf einer Strecke von vier Kilometern zwei Millionen «Cariocas», wie die Bewohner der Stadt am Zuckerhut genannt werden. Sie bestaunten ein Feuerwerk, das rund 20 Minuten dauerte. 25 Tonnen Feuerwerk wurden dort abgeschossen, wie Medien berichteten.

Die Menge wurde ausserdem bei schwül-heissem Wetter und einigen Niederschlägen die ganze Nacht lang mit Konzerten unterhalten. Nach Mitternacht (3.00 Uhr MEZ) traten in Copacabana unter anderem auch einige der berühmten Samba-«Schulen» der Stadt auf.

Silvester ist in Rio eine Art 24-Stunden-Volksfest. Familie und Freunde treffen sich oft bereits am 31. Dezember vormittags am Strand. Nach Ende der Strandpartys gegen 6.00 oder 7.00 Uhr schlafen am 1. Januar viele den Rausch gleich am Strand aus. Nennenswerte Zwischenfälle wurden dieses Jahr nicht gemeldet.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.