Aktualisiert 23.06.2015 10:22

Namaste weltweitMillionen Menschen verbeugen sich

In über 190 Ländern ist gestern der Entspannungslehre gehuldigt worden – am ersten weltweiten Yoga-Tag der UNO.

von
gss
1 / 13
Hunderte Yogis fanden sich gestern am Times Square in New York zum weltweit ersten Yoga-Tag zusammen.

Hunderte Yogis fanden sich gestern am Times Square in New York zum weltweit ersten Yoga-Tag zusammen.

Julie Jacobson
Noch mehr Menschen als in New York beteiligten sich in Indiens Hauptstadt Neu Delhi am Freiluft-Yoga.

Noch mehr Menschen als in New York beteiligten sich in Indiens Hauptstadt Neu Delhi am Freiluft-Yoga.

Indian Ministry of Defence / Handout
Angeführt von Regierungschef Narendra Modi turnten dort am Sonntag mehr als 35'000 Menschen.

Angeführt von Regierungschef Narendra Modi turnten dort am Sonntag mehr als 35'000 Menschen.

Indian Ministry of Defence / Handout

Zum ersten Mal hat die Welt am Sonntag den internationalen Yoga-Tag gefeiert – und UNO-Präsident Ban Ki-moon war an vorderster Front mit dabei. Mit rund 17'000 anderen Menschen und seiner Ehefrau rollte er bei einem Massen-Event auf dem Times Square seine Yogamatte aus.

In New York findet schon seit 13 Jahren zum Sommeranfang am 21. Juni Freiluft-Yoga statt. Dieses Jahr war dem Ereignis noch grösserer Zulauf beschieden, weil die UNO den Tag zum Welt-Yoga-Tag erklärt hatte. Yoga sei für Menschen jeden Alters und jeder Verfassung ein einfaches Mittel zur Stärkung des körperlichen und spirituellen Wohlbefindens, sagte der 71-jährige Südkoreaner in einer Botschaft zum Aktionstag.

Yoga in über 190 Ländern

Noch mehr Menschen als in New York trafen sich in Indiens Hauptstadt Neu Delhi zum Freiluft-Yoga. Angeführt von Regierungschef Narendra Modi setzten sich dort mehr als 35'000 Menschen auf ihre Matten und stellten so gleich zwei neue Rekorde auf: Einerseits wird der Event mit 35'985 Teilnehmern künftig als zahlenstärkste Yoga-Klasse im Guinness-Buch der Rekorde stehen, andererseits als Yoga-Veranstaltung mit den meisten Nationalitäten: Menschen aus 85 Ländern nahmen nach Angaben der indischen Regierung teil.

Auch in rund 190 weiteren Ländern wurde der Yoga-Tag gefeiert. Ob unter dem Eiffelturm in Paris oder in den alten Gemäuern von Rom, die Yogis boten weltweit einen inspirierenden Anblick.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.