Millionenzuschlag für Gemälde von Giacometti
Aktualisiert

Millionenzuschlag für Gemälde von Giacometti

Das Gemälde «Winter im Garten» von Giovanni Giacometti (1868-1933) aus dem Jahr 1909 ist bei einer Auktion in Zürich für 1,2 Millionen Franken verkauft worden. Das Werk des Künstlers aus dem Bergell war auf die Hälfte geschätzt worden.

Einen Spitzenpreis erzielte bei den Juni-Auktionen der Galerie Koller in Zürich auch das monochrom weisse «Concetto spaziale» mit fünf senkrechten Schnitten des Italieners Lucio Fontana (1899- 1968).

Das Werk kam für 1,7 Millionen Franken unter den Hammer, das Dreifache des geschätzten Wertes, wie die Koller Auktionen am Freitagabend mitteilten. Insgesamt wurden bei der Versteigerung 12,5 Millionen Franken umgesetzt.

Anfangs Juni war bei Sotheby's Giacomettis Gemälde «Nächtliche Winterlandschaft mit Piz de la Margna» für 3,2 Millionen Franken versteigert worden. Es handelte sich um den höchsten je an einer Auktion für ein Giacometti-Bild bezahlten Preis. (sda)

Deine Meinung