Mossul: Mindestens sieben Tote bei Selbstmordanschlag
Aktualisiert

MossulMindestens sieben Tote bei Selbstmordanschlag

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Polizeiwache in der nordirakischen Stadt Mossul sind am Dienstag mindestens sieben Menschen getötet und 17 verletzt worden. Bei den Toten handelt es sich um vier Polizisten und drei Passanten.

Der Täter durchbrach mit seinem Lkw eine Sandsackbarriere vor dem Gebäude im Zentrum von Mossul. Wenige Meter vor einer Betonmauer brachte er dann das Fahrzeug zur Explosion, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Das Gebäude wurde teilweise zerstört.

Die US-Streitkräfte haben kürzlich vor zunehmenden Sicherheitsproblemen in Mossul gewarnt. Die Aufstandsbewegung versucht offenbar, sich neu zu gruppieren, und bereitet sich auf den Abzug aus irakischen Städten in drei Monaten und aus dem gesamten Land bis Ende 2011 vor. (dapd)

Deine Meinung