Mini-Land wählt Mini-Regierung
Aktualisiert

Mini-Land wählt Mini-Regierung

Die kleinste Republik der Welt hat ein neues Parlament gewählt.

Nach dem Willen der 7000 Wahlberechtigten in Nauru soll die reformorientierte Regierung von Staats-und Regierungschef Ludwig Scotty ihre Arbeit fortsetzen. Er und seine Mitstreiter erkämpften sich in dem Urnengang 15 der 18 Sitze in dem Parlament der kleinen Pazifikinsel. Die südlich des Äquators liegende Insel ist gerade einmal 21 Quadratkilometer gross. Von den 13 000 Einwohnern waren 7000 wahlberechtigt. Das neue Parlament soll sich am Dienstag konstituieren.

(sda)

Deine Meinung