Minogue: künstlicher Schmollmund?
Aktualisiert

Minogue: künstlicher Schmollmund?

Kylie Minogue ist mit einem geschwollenen Mund bei der Chanel-Modenschau aufgetaucht - und wurde prompt verdächtigt, chirurgisch nachgeholfen zu haben.

von
wenn

Der Londoner Star-Chirurg Alex Karidis ist überzeugt, dass sich die «Spinning Around»-Sängerin ihre Unterlippe hat aufspritzen lassen und das der Grund für ihren neuen, übergrossen Schmollmund ist.

Karidis: «Kylie zeigt Anzeichen einer erst kürzlich vorgenommenen Prozedur, denn an den Rändern steht der Mund leicht nach oben.» Ein Gast der Modenschau in Paris: «Kylie hatte noch nie dünne Lippen, aber ihr Schmollmund scheint in den letzten Wochen noch grösser geworden zu sein. Ihre Unterlippe sah im Verhältnis zum Rest ihres Gesichts völlig unproportioniert aus. Es ist sehr wahrscheinlich, dass sie etwas an ihrem Mund machen liess.»

Minogues Pressesprecher hat sich bis

jetzt geweigert, diese Vorwürfe zu kommentieren.

Deine Meinung