Missencamp: «Mir gefallen meine Augen - und mein 'Füdle'»

Aktualisiert

Missencamp«Mir gefallen meine Augen - und mein 'Füdle'»

Zwölf Frauen, ein Ziel: Im Missencamp sprachen die Kandidatinnen über ihre grössten Ängste, über allfällige Zickereien - und über ihren Lieblingskörperteil.

Video: Mathieu Gilliand/ David Cappellini

Eine Woche hatten die Miss-Finalistinnen im Camp in Zermatt Zeit, sich für Fotografen und Medien in Szene zu setzen - und sich gleichzeitig auch besser kennen zu lernen. Kandidatin Julia Flückiger ist von der Zusammenkunft der letzten Woche begeistert: «Es herrschte überhaupt kein Konkurrenzkampf. Im Gegenteil - wir waren wie ein 'Klumpen'». Für Favoritin und Single-Frau Ashley Balmer ist derweil klar, weshalb sie sich zur Wahl angemeldet hat: «Der Zeitpunkt passt für mich perfekt».

Unterschiede gibt es bei der Frage nach dem Lieblingskörperteil: Während Jessica Haag und Priska Erni besonders ihre Beine hervorheben, favorisiert Simone Casanova ihre Hände, denn «mit den Händen kann ich alles machen - und ich bin ein Macher-Typ». Und wovor haben die zwölf Frauen Angst? Julia Marinkovic gesteht eine Spinnen-Phobie, Balmer fürchtet sich vor «bösen Männern», Casanova hat Schiss beim Event zu stürzen. Und Miss Zürich, Cleo Heuss? Diese sagt: «Ich habe vor gar nichts Angst.»

Deine Meinung