Vermisster A. gefunden - «Mir ist eine ganze Lawine vom Herzen gefallen»
Publiziert

Vermisster A. gefunden«Mir ist eine ganze Lawine vom Herzen gefallen»

Der vermisste 12-Jährige wurde nach einer grossangelegten Suchaktion gefunden. Nach seinem Auffinden ist die Erleichterung riesig. Besonders in der Schule von A., wo ein ganzes Team mit seiner Suche beauftragt war.

von
Raphael Casablanca

A. wurde am Dienstagnachmittag in Frankreich von der Polizei gefunden.

20 Minuten

Die Schweiz atmete erleichtert auf, als am Dienstagnachmittag bekannt wurde, dass der vermisste A. wohlbehalten gefunden wurde. Besonders gross war die Erleichterung in der Polygon-Schule in Bern, wo der 12-Jährige in die Schule geht. Dort hatten sich Schülerinnen und Schüler wie auch die Lehrkräfte grosse Sorgen um den Verbleib von A. gemacht. «Mir ist nicht nur ein Stein, sondern eine ganze Lawine vom Herzen gefallen», sagt Schulleiterin Ann Maillart auf Anfrage von 20 Minuten.

Seit Montagabend sei sie in die Suche nach ihrem vermissten Schüler involviert gewesen. Sie habe über die Mitschüler von A. herauszufinden versucht, ob jemand Informationen habe: «Genau wie die Eltern von A. und viele andere konnte ich vergangene Nacht nicht schlafen. Das Ganze hat mich wahnsinnig berührt und erschüttert.» Die kalten Temperaturen beschäftigten die Schulleiterin besonders: «In der letzten Nacht war es so wahnsinnig kalt, ich habe mir riesige Sorgen gemacht.»

Für die Suche nach dem 12-Jährigen hatte die Schule ein ganzes Team auf die Beine gestellt. Den ganzen Tag sei es im Wald auf der Suche nach A. gewesen: «Wir sind alle überglücklich, dass es ihm gut geht. Was passiert ist, können wir aufarbeiten. Das wichtigste ist, dass es A. gut geht.»

Grosse Suchaktion

A. war am Montagabend als vermisst gemeldet worden. Er war von einem Ausflug mit dem Mountainbike in einem grossen Waldstück bei Oberwangen BE nicht zurückgekehrt. Aus diesem Grund wurde zunächst in einer gross angelegten Aktion der gesamte Forstwald akribisch abgesucht. Neben der Polizei standen auch Angehörige der Armee und Feuerwehrkräfte im Einsatz. Spürhunde, Drohnen und ein Superpuma wurden eingesetzt. A. wurde schliesslich in Frankreich durch Polizisten gefunden. Er war alleine im ÖV unterwegs und wohlauf.

1 / 7
Wurde zwischen Ostermontag und Dienstagnachmittag vermisst: A. (12).

Wurde zwischen Ostermontag und Dienstagnachmittag vermisst: A. (12).

Kantonspolizei Bern
Symbolbild des Velos, mit dem A. am Montag unterwegs war.

Symbolbild des Velos, mit dem A. am Montag unterwegs war.

Kapo Bern
Bei der Suche wurde auch ein Superpuma eingesetzt. (Symbolbild)

Bei der Suche wurde auch ein Superpuma eingesetzt. (Symbolbild)

Schweizer Armee

Deine Meinung