Mourinho stichelt: «Mir wäre der PSG lieber»
Aktualisiert

Mourinho stichelt«Mir wäre der PSG lieber»

Barcelona kämpft heute Abend gegen den PSG um den Einzug in die Halbfinals der Champions League. Real Madrids José Mourinho hofft auf ein Scheitern des Favoriten – und hat eine simple Erklärung dafür.

von
fox

Barcelona geht im Rückspiel des CL-Viertelfinals gegen Paris St-Germain nach dem 2:2 vor einer Woche als Favorit ins Spiel. Ein Ausscheiden wäre eine grosse Überraschung – egal ob Lionel Messi spielt oder nicht. In einem möglichen Halbfinal (Auslosung am Freitag, 12 Uhr) könnte Barcelona dann auf Erzrivale Real Madrid treffen.

Es verwundert kaum, dass man sich bei Real Madrid nicht Barcelona im Halbfinal wünscht. Dem ewigen Konkurrenten gönnt man logischerweise nichts, vor allem wenn Barça die Meisterschaft wohl überlegen gewinnen wird.

Mourinho und das Drogba-Omen

Nach dem Sieg in Istanbul wurde Mourinho zu den Aussichten auf die Halbfinals gefragt. Er freue sich, egal wer der Gegner sein werde, es würden zwei fantastische Spiele werden. Aber eine Anmerkung bringt der Portugiese dann doch noch an: «Mir wäre der PSG lieber. Ich spiele am liebsten gegen meine Freunde. In Paris habe ich welche, in Barcelona nicht.»

Mourinho übrigens kann die Schlussphase der Champions League eigentlich ziemlich gelassen angehen. Denn immer wenn er mit seinem Team Didier Drogba aus der Königsklasse beförderte, hat er danach den Titel gewonnen. 2004 war das mit Porto gegen Marseille der Fall, 2010 mit Inter gegen Chelsea.

Deine Meinung