Aktualisiert 13.01.2014 14:11

Paul Walkers Auto«Mir war der Wagen einfach zu schnell»

Chris Browns Produzent Mally Mall fuhr einst den gleichen Wagen, mit dem Paul Walker tödlich verunfallte. Schon kurz nach dem Kauf wollte er den Porsche aber wieder loswerden.

von
nei

Wer im Showbusiness etwas auf sich hält, fährt ein teures, schnelles Auto. So auch Musikmogul Mally Mall, der unter anderem verantwortlich ist für Songs von Drake, Tyga und Chris Brown. Vor drei Jahren kaufte sich Mally Mall deshalb einen Porsche GT – das gleiche Modell, in dem Paul Walker starb.

Im Interview mit TMZ.com gesteht der Produzent, dass er mit dem Wagen überfordert gewesen sei. Bei hoher Geschwindigkeit habe der Porsche oft angefangen zu schlingern. «Ich wollte ihn dann nur noch loswerden», sagt Mally Mall.

Ob er sich jemals während der Fahrt gefürchtet habe, will der Reporter wissen. «Ja, sogar ein paarmal», gibt Mally Mall zu. «Ganz ehrlich – für mich war das Auto einfach zu schnell.»

Wollte Walker für seine Tochter aufhören?

Unterdessen tauchen immer neue Gerüchte um Paul Walkers Tod auf. So soll sich der 40-jährige Schauspieler angeblich vorgenommen haben, sich aus dem Filmbusiness zurückzuziehen. Freunde von Walker behaupten, er habe mehr Zeit mit seiner 15-jährigen Tochter Meadow verbringen wollen.

«Er liebte es so sehr, mit seiner Tochter zusammen zu sein, sie war sein Ein und Alles. Deswegen wollte er sich auch zurückziehen», sagen sie zu «Britain's Mail on Sunday». Walker habe es geliebt, Vater zu sein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.