Miss Italia sorgt für Aufregung
Aktualisiert

Miss Italia sorgt für Aufregung

Skelett-Models
in Mailand und eine
Schockkampagne gegen Magersucht haben die Italiener sensibilisiert. Jetzt ist ihnen auch ihre neue Miss zu dünn.

Seit vier Tagen ist sie die offiziell schönste Frau Italiens: die 18-jährige Silvia Battisti. Im Finale der Miss-Italia-Wahl wurde ihr vor laufender TV-Kamera die schmale Taille ausgemessen. Bei einer Grösse von 1,80 Metern wiegt die Schülerin bloss 51 Kilo.

Das ist vielen Italienern zu wenig und sorgt bereits für hitzige Diskussionen. «Bei der Wahl der Miss Italia, die von RAI 1 übertragen wurde, hat ein Mädchen gesiegt, das sehr dünn ist», sagte Fabiola De Clerq, Präsidentin eines Verbands zur Bekämpfung von Essstörungen. «Es ist gefährlich, in der Mode und im Fernsehen dürre Mädchen zu zeigen, weil dies das Schönheitsbild der Teenager verzerren kann.»

Kritisch äusserte sich auch Starfotograf Oliviero Toscani, der diese Woche eine Schockkampagne gegen Anorexie lanciert hat (20 Minuten berichtete): «Leider wird die Miss aufgrund des verzerrten Schönheitsbegriffs einiger Idioten gewählt.»

Deine Meinung