Jastina Doreen Riederer: Miss Schweiz ist «per sofort freigestellt»
Aktualisiert

Jastina Doreen RiedererMiss Schweiz ist «per sofort freigestellt»

Im März wurde sie zur schönsten Schweizerin gekürt, jetzt trägt sie das Krönchen nicht mehr: Wegen Vertragsverletzungen trennt sich die Miss-Organisation per sofort von Jastina Doreen Riederer.

von
kfi
1 / 12
Jastina Doreen ist ab sofort nicht mehr Miss Schweiz. Auf einem aktuellen Instagram-Post schreibt sie: «Lebe deine eigene Melodie des Lebens und tanze nicht nach Noten anderer, denn diese können dich aus dem Takt bringen.» Spielt sie damit auf die turbulente Missen-Zeit an?

Jastina Doreen ist ab sofort nicht mehr Miss Schweiz. Auf einem aktuellen Instagram-Post schreibt sie: «Lebe deine eigene Melodie des Lebens und tanze nicht nach Noten anderer, denn diese können dich aus dem Takt bringen.» Spielt sie damit auf die turbulente Missen-Zeit an?

Instagram
Am 10. März 2018 wurde sie in Baden zur Miss Schweiz gekürt. «Trotz ihres Potenzials hielt sich das Interesse an der Person von Jastina Doreen Riederer nach der Wahl in Grenzen», schreibt die Miss-Schweiz-Organisation jetzt. Wann und ob eine nächste Wahl stattfindet, ist trotz ihrer Entlassung offen.

Am 10. März 2018 wurde sie in Baden zur Miss Schweiz gekürt. «Trotz ihres Potenzials hielt sich das Interesse an der Person von Jastina Doreen Riederer nach der Wahl in Grenzen», schreibt die Miss-Schweiz-Organisation jetzt. Wann und ob eine nächste Wahl stattfindet, ist trotz ihrer Entlassung offen.

Keystone/Ennio Leanza
Zuletzt war Jastina in Bangkok bei der Miss-Universe-Wahl für die Schweiz am Start. Die Miss-Organisation schreibt: «Ihr Hauptinteresse im Amtsjahr galt vor allem der Teilnahme an der Miss-Universe-Wahl, um Ihrem grossen Traum, ein Victoria's-Secret-Model zu werden, näher zu kommen.»

Zuletzt war Jastina in Bangkok bei der Miss-Universe-Wahl für die Schweiz am Start. Die Miss-Organisation schreibt: «Ihr Hauptinteresse im Amtsjahr galt vor allem der Teilnahme an der Miss-Universe-Wahl, um Ihrem grossen Traum, ein Victoria's-Secret-Model zu werden, näher zu kommen.»

Instagram

So kurz war noch keine im Amt: Jastina Doreen Riederer (20) ist nach zehn Monaten nicht mehr Miss Schweiz. Das teilt die Miss-Organisation am Donnerstag mit.

Jastina sei «per sofort freigestellt», heisst es im Schreiben. Ein absolutes Novum in der langjährigen Miss-Schweiz-Geschichte. «Trotz Vertragsverletzungen gegenüber der Organisation sowie gegenüber Partnern wurde von einer fristlosen Beendigung des Arbeitsverhältnisses abgesehen», schreiben die Organisatoren weiter.

Über Wochen nicht erreichbar

Abmahnungen seitens der Organisation hätten nichts gebracht, auch Partner, an die sie vertraglich gebunden gewesen wäre, hätten sie ermahnt. Ihre wochenlangen Unerreichbarkeiten hätten die Zusammenarbeit zusätzlich erschwert. Letztlich sei die Freistellung aufgrund «der wiederkehrenden Vertragsverletzungen unumgänglich» geworden.

Jastina selbst hat durch die Medien von der Freistellung erfahren. Weil sie nicht zu erreichen war, konnten die Verantwortlichen sie nicht persönlich informieren, heisst es.

Jastina wollte nicht früher gehen

«Die Aberkennung des Miss-Schweiz- und Ex-Miss-Schweiz-Titels von Jastina Doreen Riederer erfolgt per sofort mit zeitlich und örtlich unbegrenzter Wirkung.» Es sei nach der Wahl nicht gelungen, Jastina im Markt zu positionieren. «Selbst die erfahrene Ex-Miss Schweiz Anita Buri konnte in ihrer aktiven Zeit als Bookerin die kommerzielle Popularität der Spreitenbacherin nicht steigern.»

Deshalb wurde Jastina im Sommer 2018 der Lohn gekürzt. Die Organisation habe ihr auch angeboten, das Amt vorzeitig abzugeben. Riederer habe abgelehnt.

Wie es mit ihrer Nachfolge aussieht, ist offen. Erst nach einer «Bereinigung der Eigentümerstruktur» werde Miss-Organisation neue Castings angehen.

Kurz nach der Wahl zur Miss Schweiz zeigte sich Jastina für 20 Minuten für einmal ganz ungeschminkt:

Miss Schweiz Jastina Doreen schminkt sich ab

In der Regel trägt Jastina Doreen Riederer jede Menge Make-up. Exklusiv für 20 Minuten hat sich die Miss Schweiz 2018 abgeschminkt. <i>(Video: Katja Fischer/Tamedia)</i>

Deine Meinung