Missbrauch der AHV verhindert
Aktualisiert

Missbrauch der AHV verhindert

Das Versicherungsgericht hat einem systematischen Missbrauch mit AHV-Renten den Riegel geschoben.

Hunderte vorwiegend deutsche Anleger hatten mit der Beteiligung an einer Kommanditgesellschaft versucht, an eine Rente zu gelangen.

Die Luzerner Richter kamen zum Schluss, dass die verlangte Aufnahme in die AHV einen Rechtsmissbrauch darstellt.

Die Schweiz hatte erstmals mit einem systematischen Missbrauchsversuch dieser Art zu tun.

Deine Meinung