Missbraucht, gefilmt, ins Internet gestellt
Aktualisiert

Missbraucht, gefilmt, ins Internet gestellt

Zuerst hatte er seine Ex mit Drogen willenlos gemacht, dann missbrauchte er sie und stellte die Fotos mit ihrer Nummer ins Netz. Jetzt ist ein 50-jähriger Deutscher aufgeflogen und in Untersuchungshaft genommen worden.

Der Mann aus der Gegend von Stockach (D) am Bodensee soll seine von ihm getrennt lebende Ehefrau massiv missbraucht haben, wie die Staatsanwaltschaft Konstanz am Dienstag mitteilte.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, von April bis Juni 2006 seine getrennt lebende Ehefrau mit Drogen bewusstlos gemacht zu haben. An dem bewusstlosen Opfer nahm der Angeklagte sexuelle Manipulationen vor, was er fotografierte.

Die Fotos stellte er mit der Telefonnummer des Opfers bis Juli 2006 in das Internet. Bei der Auswertung seines Computers wurden zudem zahllose pornografische Darstellungen - auch mit Tieren und Kindern - gefunden, die er von Februar bis September 2006 ebenfalls im Internet verbreitet hatte.

(sda)

Deine Meinung