Aktualisiert 25.06.2009 21:38

Kein FerienlagerMissen-Camp: Die Nerven liegen blank

Im Missen-Camp ist das grosse Drama ausgebrochen: Heulkrämpfe, Zusammenbrüche und ein Thrombose-Alarm machen aus dem Luxushotel ein Lazarett.

von
Isabelle Riederer

Von wegen ein bisschen Catwalk-Training: Das Missen-Camp fordert von den 16 Schönheiten viel. Teilweise zu viel. Die Mädchen stossen körperlich und nervlich an ihre Grenzen. Die Stimmung im Camp ist angespannt.

Miss-Kandidatin Lorena Oliveri etwa hat sich beim Wädli-Training derart übernommen, dass sie mit Verdacht auf Throm­bose notfallmässig zum Arzt musste. «Ich hatte unglaub­liche Schmerzen und meine Waden sind angeschwollen», so Lorena zu

20 Minuten. Der Arzt musste ihr eine Spritze geben und stellte fest, dass sich die 21-Jährige eine Muskelentzündung zuzog: «Ich bin froh, dass es nichts Schlimmeres ist.» Dennoch muss sie auf die Zähne beissen: «Ich habe noch Schmerzen und muss zehn Tage ­Medikamente nehmen.»

Ebenfalls an ihr Limit stiess Jennifer Burri (22). Sie brach während eines Fotoshootings zusammen. Doch nicht nur körperlich fordert das Camp alles. Bei Valentina Parente (20) lagen die Nerven blank: Sie brach vor den laufenden Kameras des SF-People­magazins «Glanz & Gloria» in Tränen aus.

Missen-Mami Karina Berger ist sich bewusst, dass das Camp kein Ferienlager ist: «Die Mädchen sind es nicht gewohnt, so zu arbeiten. Es braucht viel Energie, körperlich und geistig.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.