Misshandlungs-Prozess vor dem Ende
Aktualisiert

Misshandlungs-Prozess vor dem Ende

Im Militärgerichtsprozess gegen drei britische Soldaten wegen Misshandlung irakischer Zivilisten ist in Osnabrück die Beweisaufnahme zu Ende gegangen.

Der Vorsitzende des Militärgerichtes fasste am Dienstag die Ergebnisse der Zeugenvernehmungen zusammen. Am Nachmittag wollte sich die Geschworenen-Jury aus sieben Offizieren zur Beratung zurückziehen. Den angeklagten Soldaten wird vorgeworfen, im Mai 2003 als Bewacher eines Lebensmittellagers bei Basra als Plünderer gefangen genommene Iraker misshandelt zu haben. Die Jury des Militärgerichtes sollte zunächst über die Schuld der Angeklagten und noch nicht über ein mögliches Strafmass beraten. Ein Schuld- oder Freispruch der Angeklagten durch die Jury wurde frühestens am Dienstagnachmittag erwartet. (dapd)

Deine Meinung