Mister-Schweiz-Kandidaten betörten die Frauen
Aktualisiert

Mister-Schweiz-Kandidaten betörten die Frauen

Für einen Auftritt mit den Chippendales müssten die 16 Mister-Schweiz-Finalisten noch üben: Viele lächelten am Freitagabend in Flamatt unsicher ins Publikum.

Trotzdem: «Die Frauen haben so richtig schön gekreischt», sagt Stephan Krähenbühl, Präsentator der Roadshow. «Es war einer unserer besten Auftritte.»

Besonders laut wurde es, als der Berner Lokalmatador Maik Neuhaus im sexy weissen Unterhemd auf die Bühne kam.

Am 30. April treten die Männer in Zürich zum Final an.

Deine Meinung