TV-Show auf Joiz: Mister Schweiz Sandro Cavegn wird «Mister Pizza»
Aktualisiert

TV-Show auf JoizMister Schweiz Sandro Cavegn wird «Mister Pizza»

Sandro Cavegn ist bald nicht mehr nur Mister Schweiz. Sondern auch «Mister Pizza». Als erster Schönheitskönig bekommt er eine Sendung auf Joiz.

von
Bettina Bendiner

Das hat noch kein Mister Schweiz vor ihm geschafft: Nach drei Monaten im Amt hat der Schönheitskönig 2012 seinen ersten Fernsehvertrag in der Tasche. Der ehemalige Pizza-Bäcker bekommt eine eigene Sendung beim Jugendsender Joiz. Das Konzept passt wie die Faust aufs Auge: Bei «Mister Pizza» backt er Pizzas und liefert sie aus. «Zuhause bei den Leuten sollen dann Gespräche entstehen», sagt der 28-Jährige zu 20 Minuten Online.

Sandro ist ein grosser Fan von Joiz: «Ich glaube, das ist das Fernsehen der Zukunft. Es ist interaktiv, jung, frisch und kostenbewusst.» Auch Joiz-Programm-Chefin Elif Erisik ist ganz begeistert von ihrem Neuzugang. «Er ist vor der Kamera total locker, gut drauf. Frauen und Männer mögen ihn», begründet sie seine Einstellung.

Vom Sofa vor die Kamera

Drehstart bei «Mister Pizza» war am Freitag, den 7. Dezember. Sendestart ist voraussichtlich im Januar. Dabei hat Sandro nie von einer Fernsehkarriere geträumt. «Ich war bei Knack auf dem Sofa. Da hatte ich extrem gute Vibes. Da dachte ich mir zum ersten Mal eine Sendung wäre cool.» Er fühle sich wohl vor der Kamera und freue sich sehr auf die Arbeit. «Ich bin sehr dankbar, dass ich diese Chance bekomme.» Für seine TV-Show hat er sogar schon einige Auftritte als Mister Schweiz verschoben. «Mir geht es in diesem Jahr nicht nur ums Geld.» Doch Sandro bleibt am Boden: «Ich fange jetzt mal klein an. Und gebe mein Bestes.»

Mister Schweiz '12 Sandro Cavegn im Interview

Deine Meinung