Aktualisiert 04.02.2004 20:19

Mit 110 Kilo Käse über die Grenze

Die Grenzbeamten am Autobahnzoll Weil/Basel staunten nicht schlecht, als sie am Dienstagnachmittag in einem Auto unter einer Decke versteckt 22 Laibe Bündner Bergkäse entdeckten.

Der Mann hatte die 110 kg schwere Ladung bei der Einreise nach Deutschland nicht angemeldet: Er habe nicht gewusst, dass Käse im Wert von über 2000 Franken gemeldet werden müsse, so der Schmuggler.

Die Laibe waren für eine Käserei bestimmt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.