Dampflok: Mit 136 Jahren auf die Rigi
Aktualisiert

DampflokMit 136 Jahren auf die Rigi

Auf der Rigi ist diesen Sommer die Dampflok «Nr. 7» von 1873 unterwegs, die normalerweise im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern steht. Anlass ist das 50-jährige Jubiläum des Museums.

1871 nahm die Rigibahn von Vitznau aus als erste Zahnradbahn Europas den Betrieb auf und läutete damit den alpinen Massentourismus ein. Die ersten sechs Rigi-Loks wurden in Olten hergestellt. Die Zahnrad-Dampflok H 1/2 «Nr. 7» war der erste Auftrag der neu eröffneten Lokomotivfabrik in Winterthur.

Die grüne Lok ist 6,4 Meter lang und fast 15 Tonnen schwer. Damit sie auch bei den stark wechselnden Neigungen einwandfrei funktionierte, wurde sie mit einem stehenden statt liegenden Kessel ausgerüstet.

Nach der Elektrifizierung der Strecke wurde die «Nr. 7» 1937 ausrangiert. Nun verlässt das Unikat für einen Sommer wieder das Museum, wie die Rigi Bahnen AG am Dienstag mitteilte.

Dampf ablassen wird «Nr. 7» an Auffahrt auf Rigi Staffel sowie am nächsten Wochenende am Dampfloktreffen in Arth-Goldau SZ. Bis 28. September ist die Maschine dann mit maximal 7,5 km/h mehrmals wöchentlich vor allem zwischen Rigi Staffel und Kulm unterwegs. (sda)

Deine Meinung