Wall Street: Mit 14-Monate-Hoch in die Festtage
Aktualisiert

Wall StreetMit 14-Monate-Hoch in die Festtage

Die New Yorker Aktienmärkte haben am Heiligabend nach einem verkürzten Handel auf dem höchsten Stand seit 14 Monaten geschlossen.

Positiv stimmten die Anleger vor allem neue Konjunkturdaten. Ein unerwartet deutlicher Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sowie ein Anstieg des Auftragseingangs für langlebige Güter signalisierten, dass die konjunkturelle Erholung an Fahrt gewinnt.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg in einem dünnen Handel um 0,5 Prozent auf 10 520 Punkte. Im Verlauf pendelte er zwischen 10 461 und 10 522 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500-Index kletterte um 0,5 Prozent auf 1126 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 0,7 Prozent auf 2285 Punkte hinzu.

Dow und S&P schlossen damit auf dem höchsten Stand seit 14 Monaten. Der Nasdaq-Index erreichte gar den höchsten Schlussstand seit 15 Monaten.

Im Wochenverlauf gewann der Dow 1,9 Prozent, der S&P 2,2 Prozent und der Nasdaq 3,4 Prozent hinzu. Am Freitag, dem ersten Weihnachtsfeiertag, bleiben die Märkte geschlossen. (sda)

Deine Meinung