Raser: Mit 158 km/h in die Radarfalle
Aktualisiert

RaserMit 158 km/h in die Radarfalle

Fast doppelt so schnell wie erlaubt und erst noch über eine markierte Sperrfläche gefahren ist heute Morgen bei Bubikon ein 22-jähriger Autolenker.

Der Raser, der mit 158 km/h geblitzt wurde, muss seinen Führerausweis abgeben. Bei der Geschwindigkeitskontrolle auf der A53 zwischen 4.45 und 8 Uhr morgens kontrollierte die Zürcher Kantonspolizei 1620 Fahrzeuge, wie sie in einer Mitteilung schreibt.

73 Lenker waren schneller als mit der erlaubten Geschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde unterwegs. 65 von ihnen kommen mit einer Busse davon. Acht müssen mit einer Administrativmassnahme rechnen.

(sda)

Deine Meinung