Aktualisiert 27.02.2011 22:15

Hinterrhein GRMit 170 durch den San-Bernardino-Tunnel

Ein 31-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen mit 170 Stundenkilometern durch den San-Bernardino-Tunnel gefahren.

Dies ist mehr als doppelt so schnell wie erlaubt. Was der Raser offenbar nicht wusste: Im Tunnel ist eine automatische Radaranlage installiert.

Der Lenker kam von Glarus her und passierte gegen 9.30 Uhr den Tunnel Richtung Süden, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte. Sie konnte den Raser unterhalb des Tunnelausgangs anhalten. Dem Mann wurde der Führerausweis auf der Stelle entzogen.

Erlaubt ist im San-Bernardino-Tunnel Tempo 80. Der Mann war somit - auch nach Abzug des Toleranzwertes - immer noch mehr als doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.