Aktualisiert 20.05.2007 22:06

Mit 172 km/h in die Radarfalle

Massiv zu schnell waren am Sonntagmorgen in St.Urban zwei
Motorradfahrer unterwegs.

Die beiden Männer, 45 und 47 Jahre alt, fuhren mit 172 und 130 Stundenkilometern in die Radarfalle. Beide Töfffahrer mussten ihre Führerausweise auf der Stelle abgeben. Wie die Kapo Luzern weiter schreibt, traf das gleiche Schicksal auch einen 45-jährigen Automobilisten: Er war ebenfalls zu schnell unterwegs und zudem alkoholisiert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.