Basel: Mit 179 km/h durch den Tunnel
Aktualisiert

BaselMit 179 km/h durch den Tunnel

Mit 179 statt der erlaubten 100 Kilometer pro Stunde ist ein 20-jähriger Autofahrer in der Nacht auf Sonntag durch den Schweizerhalle-Tunnel der A2 gerast. Ausserdem überholte er mehrfach rechts und überfuhr beim Verlassen der Autobahn Sperrflächen.

Eine zivile Polizeipatrouille stoppte den in Fahrtrichtung Bern fahrenden Mann jedoch. Dem in der Schweiz wohnhaften Türken wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen, und seine Weiterfahrt wurde verhindert, wie die Baselbieter Polizei am Montag mitteilte.

Am Sonntagmorgen fiel der Polizei auf der A2 in Arisdorf ein Auto auf, das mit 175 statt der erlaubten 120 Stundenkilometer in Richtung Basel unterwegs war. Am Steuer sass ein 34-jähriger, in der Schweiz wohnhafter Türke. Am Vormittag fuhr zudem bei Arisdorf ein Motorrad mit 180 statt 120 Kilometer pro Stunde in Richtung Basel. Lenker war ein 51-jähriger Schweizer.

Schon am Samstag hatte die Polizei zudem auf der H18 in Reinach ein Motorrad gestoppt, das mit 120 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde durch den Reinachertunnel in Richtung Aesch fuhr. Die Lenkerin, eine 27-jährige Schweizerin, hatte keinen Führerausweis, und das Fahrzeug war nicht eingelöst und hatte kein Nummernschild.

Alle Lenkerinnen und Lenker würden verzeigt, hielt die Polizei fest. Sie müssten mit Geldbussen und dem mehrmonatigen Entzug des Führerausweises rechnen. (sda)

Deine Meinung