FCB-Testspiel: Mit 20 000 Fans gegen die Bayern-Übermacht
Aktualisiert

FCB-TestspielMit 20 000 Fans gegen die Bayern-Übermacht

Zu einem lukrativen Testspiel kommt der FC Basel am Dienstagabend. Zu Gast im St.-Jakob-Park ist der deutsche Rekordmeister Bayern München. Nicht mittun darf allerdings der enttäuschte U17-Weltmeister Janick Kamber.

von
si/heg
Können die Basler auch gegen die Bayern jubeln? (Bild: Keystone)

Können die Basler auch gegen die Bayern jubeln? (Bild: Keystone)

Die FCB-Fans und der Finanzchef des Axpo-Super-League-Vereins dürfen sich auf einen attraktiven Vergleich freuen. Nach dem 2:1-Erfolg über Bundesliga-Aufsteiger Freiburg am Samstag gastiert am Dienstagabend die Startruppe aus München in Basel. Bis am Mittag des Spieltags waren 18 500 Tickets für diese Partie verkauft, wie man beim FCB gegenüber 20 Minuten Online sagte. Am Abend dürften also rund 20 000 Fans das Spiel FCB gegen FCB im Stadion verfolgen.

U17-Weltmeister guckt in die Röhre

Vorfreude auf dieses Spiel hatte auch bei U17-Weltmeister Janick Kamber geherrscht, der mit dem Basler Fanionteam die Vorbereitung auf die Rückrunde absolvieren darf. Die Bayern sind der Lieblingsverein des Abwehrspielers, der auch als gekonnter Imitator von Bayern-Legende Franz Beckenbauer gilt. Kamber hatte sich Chancen ausgerechnet, zu einigen Spielminuten gegen die Bayern zu gelangen, doch U18-Nationalcoach Claude Ryf zeigt gemäss «bazonline.ch» kein Verständnis für die Wünsche seines Auswahlspielers.

Ryf hat Kamber am Wochenende in ein Sichtungscamp der neuen Schweizer U18-Auswahl nach Fribourg eingeladen und soll Kamber eine vorzeitige Abreise am Dienstag verwehrt haben. Ob es dem Juniorenweltmeister in diesem Frühjahr zu Einsätzen in der Axpo Super League reicht, wird sich nach Abschluss des FCB-Trainingslagers in Marbella zeigen.

Deine Meinung