Aktualisiert 13.03.2011 20:49

Mr. Gay 2011

Mit 41 der älteste Mr. Gay aller Zeiten

Überraschung bei der Mister-Gay-Wahl in Luzern: Der 41-jährige Zürcher Stephan Bitterlin siegte und liess die viel jüngeren Mitkonkurrenten allesamt alt aussehen.

von
Roman Hodel

«Nie hätte ich mit dem Sieg ­gerechnet bei all den jungen Konkurrenten», sagt Stephan Bitterlin zu 20 Minuten. «Es fühlt sich megagut an.» Der 41-jährige Stadtzürcher hat am Samstag im Theater La Fourmi in Luzern die Mister-Gay-Wahl 2011 gewonnen – als ältester Teilnehmer aller Zeiten. «Ich glaube, es brauchte jetzt mal einen älteren, erfahreneren Mister Gay», so Bitterlin. Erkoren wurde der Sieger durch einen Mix aus Jury-, Publikums- und SMS-Voting.

Bitterlin wusste sein Alter bereits im Vorfeld geschickt einzusetzen, was dem Pilates-Trainer und Pflegefachmann entsprechend viel Medienpräsenz bescherte. Dabei wurde unter anderem bekannt, dass auch sein Vater Ruedi (70) schwul ist. «Die Berichte haben sicher zu meinem Sieg bei­getragen», sagt Bitterlin. Die neun Mitbewerber – fast alle um die Zwanzig – seien deswegen aber nicht neidisch ge­wesen. «Es gab keinen Zickenalarm, im Gegenteil – die Stimmung untereinander war super, alle freuten sich mit mir.» Gross sei die Freude auch bei Vater Ruedi: «Die ganze Familie war in Luzern dabei und ist stolz auf mich», sagt Bitterlin. Für sein Mister-Jahr hat er sich viel vorgenommen: «Ich will möglichst viele Leute kennenlernen und mich für die Gay-Community einsetzen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.