Vorarlberg: Mit Auto in See gestürzt

Aktualisiert

VorarlbergMit Auto in See gestürzt

Ein mit drei Personen besetztes Auto ist in der Nacht in Fontanella im Grossen Walsertal (Vorarlberg) von der Strasse abgekommen und in den Seewaldsee gestürzt. Ein 27- jähriger Mitfahrer kam dabei ums Leben.

Der betrunkene 26-jährige Lenker konnte sich selbst und eine 25- jährige Frau aus dem sinkenden Auto retten, wie die Polizei mitteilte. Der Versuch des Lenkers, auch den 27-Jährigen zu bergen, misslang. Die Leiche des Mannes wurde von Tauchern noch in der Nacht in elf Metern Tiefe gefunden.

Nach Grillfest in den Tod

Die drei Deutschen, Saisonangestellte eines Hotels in Faschina, hatten gemeinsam an einem privaten Grillfest teilgenommen. Nach 1 Uhr fuhren sie auf einem Güterweg nach Hause. Dabei kam der Wagen von der Strasse ab, überschlug sich mehrmals und stürzte in den See.

Der 26-Jährige und die Mitfahrerin überstanden den Unfall mit leichten Verletzungen. Ein Alkoholtest beim Lenker ergab einen Wert von 1,7 Promille. Das Auto wurde mit einem Seilzug aus fünf Metern Tiefe aus dem See gezogen.

(sda)

Deine Meinung