Mit Bombenattrappe ins Flugzeug
Aktualisiert

Mit Bombenattrappe ins Flugzeug

Ein Journalist der britischen Zeitung «Sun» hat eine Bombenattrappe an Bord eines Flugzeugs geschmuggelt. Wie die Zeitung gestern berichtete, gelang es ihm, sich unter Angabe falscher Daten auf dem Flughafen von Birmingham als Gepäckarbeiter einstellen zu lassen. Dann habe er die Attrappe durch die Sicherheitskontrollen geschmuggelt, sie in der Bordtoilette zusammengebaut und im Frachtraum einer mit 220 Passagieren besetzten Chartermaschine deponiert. «Wir gehen den aufgeworfenen Sicherheitsfragen mit Dringlichkeit nach», erklärte das Verkehrsministerium. Die betroffene Fluggesellschaft Thomas Cook teilte mit, der Vorfall werde untersucht.

Deine Meinung