Mit Brutalo-Foul schafft Wayne Hennessey Historisches

Aktualisiert

Fakten zum WM-TagMit Brutalo-Foul reiht sich der Wales-Goalie in eine unrühmliche Liste ein

Bei der WM standen die ersten Entscheidungen an. Die Niederländer konnten ihr  Achtelfinal-Ticket noch nicht lösen, auch England schaffte noch nicht das Weiterkommen. 

von
Dominik Mani
Nils Hänggi

Iran gewinnt gegen Wales mit 2:0. 

SRF

Darum gehts

Mit zwei Toren in der Nachspielzeit sicherte sich der Iran den Sieg über Wales. Auch gegen den Senegal konnte WM-Gastgeber Katar keine Punkte einfahren. Immerhin gelang Katar das erste WM-Tor der Geschichte. In einer umkämpften Partie teilten sich die Niederlande und Ecuador die Punkte. Torlos trennten sich die USA und England

Doch was war sonst noch interessant? Wir zeigen dir zu jedem Spiel spannende Fakten. 

Katar – Senegal 1:3

Erfolglose Katarer: Katar ist das erste Gastgeberland, das bei einer Weltmeisterschaft zwei Spiele in der gleichen Gruppenphase verloren hat.

Historischer Treffer: Mohammed Muntari erzielte das erste Weltmeisterschafts-Tor für Katar im zweiten Spiel, er traf mit dem zwölften Schuss seines Teams. Es war das erste Mal seit Felipe Baloys Treffer im Spiel Panama gegen England 2018, dass das erste WM-Tor eines Landes von einem Einwechselspieler erzielt wurde.

Starkes Senegal: Senegal ist die erste afrikanische Mannschaft, die den Gastgeber bei einer Weltmeisterschaft besiegt hat – alle vier vorherigen Begegnungen einer afrikanischen Mannschaft mit dem Gastgeber wurden mit einem Gesamtergebnis von 2-12 verloren.

Niederlande – Ecuador 1:1

Zweitlängste Serie: Die Niederlande sind nun in jedem ihrer letzten 15 WM-Gruppenspiele ungeschlagen (11S 4U), nur Deutschland zwischen 1990 und 2010 und Brasilien aktuell (beide 16) haben eine längere Serie. Seit dem Erreichen des Finales 2010 haben die Niederlande mehr ungeschlagene Spiele bei einer WM bestritten (9) als jede andere Mannschaft.

Sechsfacher Valencia: Enner Valencia erzielte jedes der letzten sechs Tore Ecuadors bei Weltmeisterschaften. Das schafften zuvor nur drei Spieler für ihr Land – Eusébio für Portugal 1966, Paolo Rossi für Italien 1982 und Oleg Salenko für Russland 1994.

So gut wie noch nie: Ecuador ist zum ersten Mal in seiner Geschichte in vier WM-Spielen in Folge ungeschlagen (2S 2U) und hat zum zweiten Mal nach 2006 - dem einzigen Erreichen der K.o.-Runde - in den ersten beiden Spielen einer WM keine Niederlage kassiert.

Wales – Iran 0:2

Lange Durststrecke: Wales ist seit sieben Länderspielen sieglos, so lange ohne Sieg blieb Wales zuletzt zwischen Mai und November 2003 (damals auch sieben Spiele.) 

Unrühmliche Liste: Wales' Wayne Hennessey wurde beim 0:2 gegen den Iran zum erst dritten Torhüter, der bei einer WM vom Platz gestellt wurde. Vor ihm sahen nur Gianluca Pagliuca (Italien gegen Norwegen 1994) und Itumeleng Khune (Südafrika gegen Uruguay 2010) eine Rote Karte.

Nach diesem Foul flog der Wales-Goalie vom Feld. 

SRF

Endlich hats geklappt: Im zehnten Anlauf gelang dem Iran der erste Sieg gegen einen europäischen Gegner bei einer WM, zudem behielt der Iran zum ersten Mal in einem WM-Spiel eine weisse Weste gegen ein europäisches Team.

England – USA 0:0

Angstgegner USA: England hat die USA noch nie bei einer Weltmeisterschaft besiegt (2 Remis, 1 Pleite), nur gegen Brasilien (vier Spiele) trat England bei der WM öfter an, ohne einmal zu gewinnen.

England in der Krise: Die Engländer haben nur eines ihrer wettbewerbsübergreifend letzten acht Spiele gewonnen, nachdem England sechs seiner vorherigen acht Spiele gewonnen hatte.

Ungefährliche Engländer: England hatte in diesem Spiel nur acht Abschlüsse. Nur in zwei WM-Spielen seit Beginn der Datenerfassung 1966 hatte das Land weniger: Sechs gegen Irland 1990 und sieben gegen Polen 1986.

Dein tägliches WM-Update

Verpasse keine Neuigkeiten zur WM 2022 in Katar und erhalte täglich ein WM-Update mit allen News von vor Ort sowie zur Schweizer Nationalmannschaft – direkt von unseren Reportern aus Doha in dein Postfach.

Deine Meinung

0 Kommentare