Visualtraining für Werder: Mit bunten Brillen zum besseren Fussball

Aktualisiert

Visualtraining für WerderMit bunten Brillen zum besseren Fussball

Die Bundesliga-Klubs stehen in den letzten Vorbereitungen vor dem Saisonstart. Werder Bremen setzt dabei auf ungewöhnliche Methoden.

von
fbu

Die Stars von Werder Bremen mit seltsamen Brillen im Gesicht – was steckt da wohl dahinter? Ein «Optometrisches Visualtraining». Dabei wird die Seh-Leistung der Profis überprüft und gleichzeitig die Reaktionsfähigkeit geschult. Die Bremer Fussballstars absolvierten ein solches Training am vergangenen Mittwoch.

«Die Zeit ist im Fussball ein wesentlicher Faktor. Wenn man durch bessere Reaktionen entscheidende Sekunden gewinnen kann, dann sollte man das ausnutzen», sagte Bremens Trainer Thomas Schaaf. Er fügt aber hinzu: «Wir wissen auch, dass dadurch kein Spiel entschieden wird, aber wir können vielleicht die eine oder andere Situation besser lösen. Man sollte das nicht zu wichtig nehmen, aber es ist ein Teil des Trainingsprogramms.» Neben der räumlichen Tiefenwahrnehmung soll das Training vor allem die Sehschärfe sowie motorische und funktionale Fähigkeiten der Augen verbessern.

Wieviel dieses besondere Augentraining bringt, wird sich wohl erst im Verlauf der neuen Saison zeigen.

Deine Meinung