Mit Clint Eastwood an die Eigernordwand verreisen
Aktualisiert

Mit Clint Eastwood an die Eigernordwand verreisen

Eigernordwand oder Langstrasse:
Schweizer Schauplätze sind bei Produzenten gefragt – und seit neustem im Internet dokumentiert.

Nicht nur James Bond verschlägt es zwecks Gangsterjagd ab und zu in die Schweiz, auch Clint Eastwood oder Lino Ventura bodigten bei uns Filmbösewichte. Kein Wunder: Die Bergwelt oder der internationale Finanzplatz Zürich geben spannende Drehorte ab.

Das finden nicht nur Filmproduzenten, sondern auch Pascal Chuat. Der 40-jährige Zürcher dokumentiert auf seiner Website Filmklassiker, die in der Schweiz gedreht wurden. Ob «The Eiger Sanction», «The Bourne Identity» oder «Bäckerei Zürrer»: Chuat reist zu den Original-Drehplätzen, fotografiert diese und vergleicht sie mit Bildern aus den Filmen. Das Resultat ist eine Reise in vergangene Zeiten – gleichermassen faszinierend und nostalgisch.

Chuats Mission ist bisweilen schwierig. Oft sind die Drehorte nicht identifizierbar, weil sie nur flüchtig im Bild erscheinen oder sonderbar zusammengeschnitten sind. Manche Gebäude wurden abgerissen oder umgebaut. So wurde aus der Bäckerei Zürrer an der Zürcher Langstrasse ein Honda-Shop. Und aus dem Kino Roland ein Pornoschuppen.

Philippe Zweifel

Deine Meinung