Dumm gelaufen: Mit dem eigenen Stock ausgeknockt
Aktualisiert

Dumm gelaufenMit dem eigenen Stock ausgeknockt

Im Frust gehen bei Eishockeyspielern schon Mal Stöcke an Banden oder Toren zu Bruch. Dieser Stock nicht – dafür haut es den frustrierten Spieler um.

von
ofi

Erst wird dieser Spieler vom Platz gestellt und dann passiert auch noch das ... (Quelle: Youtube.com)

Wenn eine Strafe noch nicht Strafe genug ist: Bei einem Spiel der Alpena Flyers, einem Team der Midwest Junior Hockey League in den USA, wird deren Spieler Mitchell Skiba vom Schiedsrichter vom Feld geschickt. Sichtlich verärgert fährt er Richtung Bande.

Frustriert will Skiba seinen Stock zum Abschied noch gegen die Plexiglasscheibe schlagen. Dumm nur, dass der Stock auf beiden Seiten des offenen Tores an den Scheiben hängen bleibt ... Mit diesem Check hat der Junior mit Sicherheit nicht gerechnet.

Deine Meinung