Aktualisiert 07.06.2007 14:03

Mit dem Messer auf Hiltons Bruder los

Barron Hilton wurde um ein Haar das Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls.

Der 18-Jährige hatte sich am Montag Abend zusammen mit drei Jungs und zwei Mädchen ins New Yorker Nachtleben gestürzt. Die Gruppe war bis vier Uhr morgens vor dem Nachtklub «Stereo». Vor dem Klub, weil sie noch minderjährig sind und somit nicht rein dürfen. Das «Stereo» befindet sich in der Nähe der U-Bahnstation Penn.

Um 5 Uhr fuhr eine Gruppe von Sicherheitsleuten des Klubs zufälligerweise an der besagten U-Bahnstation vorbei und sah, wie die Teenager von zwei Räubern bedroht wurden. Ein Messer war direkt auf Barron Hilton gerichtet. Die Türsteher erkannten die Teens und verscheuchten die beiden Räuber im Handumdrehen.

Es kam niemand zu Schaden und es wurde kein Geld gestohlen. Die Gruppe um Hiltons kleinen Bruder konnte danach unbeschadet ein Taxi nachhause nehmen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.