Aktualisiert 10.02.2012 14:41

EiszeitMit dem Shuttle-Bus zum Katzensee

Das sind schöne Aussichten für die Zürcher: Der Katzensee ist pünktlich auf den Ferienbeginn zugefroren und freigegeben worden. Ab Samstag darf «gschliifschüenlet» werden.

Der Katzensee weist eine genügend dicke Eisschicht auf und wird am Samstag für Sportler und Spaziergänger frei gegeben. Die VBZ richten eine Shuttle-Bus-Verbindung ein, wie die Stadtpolizei Zürich am Freitag mitteilte.

Aufgrund der tiefen Temperaturen ist der Katzensee in den letzten Tagen vollständig zugefroren. Eismessungen der Wasserschutzpolizei der Stadtpolizei Zürich in Zusammenarbeit mit einem Glaziologen der ETH ergaben, dass der Katzensee bis am Samstag eine genügend dicke Eisschicht aufweist und freigegeben werden kann.

Temporäre Bushaltestelle

Da beim Katzensee keine Parkplätze zur Verfügung stehen, setzen die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) am Samstag und Sonntag ab den Bahnhöfen Affoltern und Regensdorf Busse ein, wie die VBZ mitteilten.

Die Busse verkehren jeweils von 9 bis 17 Uhr im 15-Minuten-Takt zwischen der Haltestelle Bahnhof Affoltern Süd und dem Bahnhof Regensdorf mit Halt an der Hungerbergstrasse und am Katzensee.

Für die Benutzung des Shuttles benötigen die Fahrgäste einen gültigen ZVV-Fahrausweis. Der Shuttle-Bus fährt jeweils am Wochenende, solange der Katzensee zur Begehung freigegeben ist. Nach Ende der Sportferien ist ebenfalls ein Einsatz am Mittwochnachmittag geplant.

Bereits freigegeben sind etwa die Natureisbahn Hüsliriet in Bubikon, der Glattpark-See in Opfikon, der Horgener Bergweiher, der Lützelsee in Hombrechtikon und der Winterthurer Schützenweiher. Die grösseren Seen sind allerdings alle noch gesperrt. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.