Aktualisiert 18.12.2008 15:48

SonnenenergieMit dem Solartaxi rund um die Welt

Angetrieben von der Kraft der Sonne hat der Luzerner Lehrer Louis Palmer die Welt umrundet. 53 451 Kilometer legte er dabei mit seinem Solartaxi zurück.

Am Donnerstag fand die 18-monatige Reise in Root LU unter grossem Beifall sein Ende. Die letzte Strecke seiner langen Reise von Schaffhausen nach Root war für Louis Palmer besonders hart, denn das Solartaxi hat keine Heizung. Und zur fehlenden Sonne an diesem verschneiten Wintertag sagte der 37-Jährige nach seiner Ankunft: «Mein Mobil speichert Energie für rund 400 Kilometer.»

Das dreirädrige Solartaxi besteht aus dem Solarfahrzeug und einem sechs Quadratmeter grossen Anhänger, auf dem Solarzellen montiert sind. Diese liefern die Hälfte des benötigten Stroms. Die andere Hälfte bezog er unterwegs aus der Steckdose. Als Kompensation wurde von einem Sponsor in Köniz BE Solarstrom produziert und ins Netz gespiesen.

Der Höhepunkt seiner Reise war, als das Solartaxi das offizielle Taxi an den Weltklimakonferenzen in Bali und Polen sein durfte. Die aussergewöhnlichste Begegnung sei jene mit mit dem UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon gewesen, sagte Palmer. Er durfte ihn in New York bei seiner Residenz abholen und mit dem Solartaxi - in Begleitung einer Polizei-Eskorte - zur Arbeit fahren.

Keine Einreiseerlaubnis in Japan

Die grösste Enttäuschung war, so Palmer, dass ihm Japan als einziges Land keine Einreiseerlaubnis gab. Und zwar, weil dort Schweizer Nummernschilder nicht akzeptiert werden.

Das Solarauto bewährte sich während der 18 Monaten gut. Wegen technischen Pannen verlor er deshalb nur zwei Tage. Pannen seien vor allem wegen Rissen im Aluchassis passiert. Weder Batterien noch Motor mussten ausgewechselt werden. Im Durchschnitt hatte Palmer 100 Kilometer pro Tag zurückgelegt.

Palmers Reise begann am 3. Juli 2007 beim KKL in Luzern. Sein Ziel war es, als erster Mensch mit einem Fahrzeug, das nur mit Sonnenenergie fährt, die Erde zu umrunden. In sein Projekt waren insgesamt 200 Helfer involviert. Seine Reise führte ihn durch mehr als 50 Länder.

Das Solartaxi ist Louis Palmers jüngstes Projekt. Vorher radelte der ausgebildete Volksschullehrer bereits mit dem Fahrrad durch Afrika, flog mit einem Ultraleichtflugzeug durch die USA oder fuhrt mit dem Auto durch Asien.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.