Aktualisiert

Mit dem Surfbrett Hai vertrieben

Erstaunlich kaltblütig hat ein Surfer
in Australien auf einen Hai-Angriff reagiert.

Er schwamm zum Strand und kehrte kurze Zeit später mit einem neuen Brett in die Wellen zurück. Der 40-jährige Simon Letch gehörte zu einer kleinen Gruppe Surfer, die am frühen Samstagmorgen 30 Meter vor dem Bronte Beach auf ihren Brettern sassen.

Letch sagte der Zeitung «The Sunday Telegraph», er habe dem Hai das Brett ins Maul gestossen. Der zwei Meter lange Bronzehai habe zweimal zugebissen und sei dann verschwunden, sagte Letch weiter. Der Strand wurde wegen Hai-Gefahr geschlossen. Dennoch wurde Letch kurze Zeit später mit einem neuen Brett wieder im Wasser gesehen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.