Mit der Kälte kommt der zweite Öl-Schock 2004
Aktualisiert

Mit der Kälte kommt der zweite Öl-Schock 2004

Mit dem Kälteeinbruch hat der Ölpreis wieder angezogen. Arabische Zeitungen befürchten sogar einen Preisanstieg auf 100 Dollar pro Barrel.

Gestern stieg an der New Yorker Rohstoffbörse der Preis für ein Barrel Öl um 56 Cents auf 49,45 Dollar, am internationalen Petrol-Handelsplatz in London stieg der Preis für das Barrel Öl der Sorte Brent um 59 Cents auf 45,58 Dollar. Und das ist noch lange nicht das Ende: Wirtschaftszeitungen in der arabischen Welt sprechen schon jetzt von einer neuen Öl-Hausse. Im schlimmsten Fall rechnen die Experten mit einem Preisanstieg um zirka 100 Prozent auf über 100 Dollar pro Barrel.

Grund sei die immer wichtigere Rolle des «schwarzen Goldes» als sicherer Anlagehafen, schreibt die saudi-arabische Zeitung «Al-Iktissadi». Der Dollar steht im Moment auf einem Rekordtiefpunkt, der Goldpreis ist bereits so hoch, dass sich ein Kauf nicht mehr lohnen kann. Beim Öl hingegen könne man ohne grosses Risiko auf steigende Preise setzen.

Laut «Al Riyadh» überlegt sich die Ölbranche sogar, ob sie in Zukunft das Öl nicht in Euro statt in Dollar anbieten soll. Experten befürchten, dass in diesem Fall der Dollar noch weiter an Wert verliert und das Preisgefüge völlig durcheinander geraten könnte.

Sid Ahmed Hammouche

Deine Meinung