Aktualisiert 18.12.2008 16:00

St. Galler KV-SchuleMit der Pistole des Vaters unterwegs

Der Vater einer Schülerin der KBZ St. Gallen meldete heute morgen der Polizei, dass seine Tochter mit seiner Pistole auf dem Weg in die Schule ist.

«Ein Vater rief heute morgen die Schule an und erzählte, dass seine Tochter in den letzten Wochen immer wieder Morddrohungen gegen fünf Personen - Mitschüler und Lehrkräfte - ausgesprochen hat.» Dies berichtete ein Schüler des Kaufmännsichen Berufs- und Weiterbildungszentrums (KBZ) St. Gallen. Er und seine Mitschüler waren heute morgen von der Polizei informiert worden. «Heute morgen war auch seine Pistole weg und seine Tochter unterwegs zur Schule», so der Schüler weiter.

Gesamte Schule wurde evakuiert

Die Polizei reagierte auf diese Information sofort und begann, die Schule zu evakuieren. Nach unbestätigten Angaben war die bewaffnete KV-Lehrtochter bereits im Schulhaus angekommen, als die Räumung begann. Seither ist sie flüchtig. Die Polizei steht mit dem Vater weiterhin in Kontakt und sucht die junge Frau.

Ein Schüler erzählte 20 Minuten Online, wie er die Evakuiertung erlebt hat: «Wir konnten gar nicht in die Schule hinein; zwei Polizisten fingen uns vor dem Eingang ab und schickten uns in die Turnhalle.» Laut Augenzeugenberichten stehen mit kugelsicheren Westen ausgestattete Polizisten weiterhin im Bereich der Schule. Auch Ambulanzen waren sofort Ort.

Schülerin mit geladener Waffe unterwegs?

Die Schüler wurden von der Polizei als erstes über den Stand der Dinge informiert. «Sie sagten, dass eine Gewerbeschülerin mit geladener Waffe am Morgen von zu Hause wegging und Drohungen gegen andere Schüler ausgesprochen hat», erzählte ein Schüler. Und: «So lange sie nicht gefunden ist, dürfen wir nicht zurück in die Schule, wir sind alle in Gefahr», so der Schüler weiter. Ein Video zeigt die Information der Polizei an die Schüler (siehe unten).

Die Polizei wollte lange Zeit nur sagen, dass eine Drohung mit Waffengewalt gegen Personen im Schulhaus ausgesprochen wurde. Die Fahndung sei im Gang.

Rund 1000 Schüler sowie das Personal des Schulrektorats wurden evakuiert. Die Schüler haben mittlerweile die Turnhalle verlassen und sind zur Arbeit oder nach Hause gegangen. Die Schule bleibt bis Freitagmorgen geschlossen.

(brak/am/ann)

$$VIDEO$$

So werden Sie Mobile-Reporter

Per MMS (Bild, Text & Video)

Swisscom- & Sunrise-Kunden: MMS mit Stichwort REPORTER und Ihrem Text an die Nummer 2020 (70 Rappen pro MMS).

Orange-Kunden: MMS mit Stichwort REPORTER und Ihrem Text an die Nummer 079 375 87 39 (70 Rappen pro MMS).

Das Video darf aus technischen Gründen nicht grösser als 300Kb sein (1Min. 30 Sek.)

Für iPhone-User

Laden Sie im App Store mit ihrem iPhone gratis die 20-Minuten-Online-Software herunter und schicken Sie mit nur einem Klick ihr Reporterfoto direkt an die Redaktion (kostenlos).

Per E-Mail (Bild, Text & Video)

Schicken Sie Text, Bild oder Video einfach per E-Mail an 2020@20minuten.ch (kostenlos).

Direkter für Bilder und Text (kostenlos).

Mehr dazu: Alle Infos zum Mobile-Reporter.

Bitte lassen Sie uns auch wissen, wer Sie sind und wo Sie das Foto aufgenommen haben!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.