Schnell einschlafen: Die besten Tipps für tiefen und schnellen Schlaf

Wir haben Einschlaftipps, die garantiert für einen erholsamen Schlaf sorgen. 

Wir haben Einschlaftipps, die garantiert für einen erholsamen Schlaf sorgen. 

Pexels / Rachel Claire
Publiziert

Tiefe EntspannungMit diesen Einschlaf-Hacks musst du nie mehr Schäfchen zählen

Du bist todmüde und kannst trotzdem nicht einschlafen? Wir haben Tricks gesammelt, die dich garantiert tief und fest einschlummern lassen.

von
Geraldine Bidermann

Ein guter Schlaf gehört zu den wichtigsten Gesundheitspfeilern. Wer erholt ist, hat bessere Nerven, macht bessere Entscheide und sieht nebenbei auch frischer aus. Wir verraten dir Tipps, wie du schnell und fest einschläfst. 

Akupressur für besseren Schlaf

Wir alle haben Druckpunkte am Körper, die verschiedene Funktionen haben und stimuliert werden können. Akupressur ist die nadelfreie Version der Akupunktur, die beim Einschlafen helfen kann. Versuche es mit diesem Trick: Nimm eine möglichst bequeme Position im Liegen ein. Massiere nun langsam den Punkt am Handgelenk, der gleich unter der Hand liegt, ob rechts oder links, ist egal.

Der Massagepunkt, der dir hilft, langsam müde zu werden, wird in der Chinesischen Medizin «Spirit Gate» genannt. Wir haben ihn mit einem Herz markiert.

Der Massagepunkt, der dir hilft, langsam müde zu werden, wird in der Chinesischen Medizin «Spirit Gate» genannt. Wir haben ihn mit einem Herz markiert.

Geraldine Bidermann

Du merkst automatisch, wie du dich immer mehr entspannst und dein Puls mit deiner Atmung langsamer wird. 

Socken für schnelles Einschlafen

Socken im Bett gelten nicht gerade als sexy. Eine US-amerikanische Studie hat aber gezeigt, dass Sockenträgerinnen und Sockenträger im Schnitt 15 Minuten schneller einschlafen und insgesamt auch rund eine halbe Stunde länger schlafen. Ausserdem schliefen Menschen, die warme Füsse haben, tiefer. Koreanische Forscher kamen in ihren Studien zu ähnlichen Ergebnissen. Vielleicht lässt du sie also heute Abend einfach mal an?

Gute Nacht: Warme Füsse helfen, dem Körper zu verstehen zu geben, dass Schlafenszeit ist. 

Gute Nacht: Warme Füsse helfen, dem Körper zu verstehen zu geben, dass Schlafenszeit ist. 

Pexels / Eson Abdullaev

Vagusnerv kühlen für guten Schlaf

Gemäss einer Studie aus dem Jahr 2018 kann auch Kälte den Vagusnerv stimulieren und ihm somit unter anderem helfen, die Herzfrequenz zu regulieren – was bedeutet, dass sich der Körper nach Stress schneller entspannen kann. Das kann durch eine kalte Dusche geschehen oder ein Eisbad. Du willst das ausprobieren? Dann versuche mal den Hack von Frankie Simmons

Die Tiktokerin schwört darauf, Eiswürfel in ein Tuch zu wickeln, sich dieses 15 Minuten lang auf die Brust zu legen und ruhig zu atmen. Wir haben bereits einmal genauer darüber berichtet, wie ein gekühlter Vagusnerv zu besserem Schlaf führt. 

Möchtest du noch mehr Tipps, um schnell einschlafen zu können? Dann befolge diese goldenen Regeln:

1. Halte dich an einen Schlafplan

Versuche, jede Nacht nicht mehr als acht Stunden Schlaf zu bekommen, denn zu viel Schlaf kann zu Übermüdung oder Schlafproblemen führen, wenn du versuchst, in der nächsten Nacht wieder einzuschlafen.

Müde und doch kein Schlaf in Sicht? Versuche, einen regelmässigen Schlafrhythmus aufzubauen. 

Müde und doch kein Schlaf in Sicht? Versuche, einen regelmässigen Schlafrhythmus aufzubauen. 

Giphy

2. Vermeide Koffein

Vor dem Schlafengehen solltest du auf Koffein, Alkohol und Zucker verzichten. Diese Inhaltsstoffe können dazu führen, dass du nervös oder aufmerksamer wirst, was zu übermässigem Denken oder Angespanntheit führt. 

Zehn bis 40 Minuten nach der Einnahme erreicht das Koffein den Blutkreislauf. Nach ungefähr fünf Stunden ist die Ausscheidung im Körper abgeschlossen. 

Zehn bis 40 Minuten nach der Einnahme erreicht das Koffein den Blutkreislauf. Nach ungefähr fünf Stunden ist die Ausscheidung im Körper abgeschlossen. 

Pexels / Karolina Grabowska

3. Mache nur kurze Nickerchen

Wenn du dich tagsüber müde fühlst, weil du schlecht geschlafen hast, solltest du versuchen, nicht zu lange zu schlafen. Ein zu langer Nap kann zu noch mehr Schlaflosigkeit in der Nacht führen und wird jeden Schlafrhythmus, den du möglicherweise hattest, zunichtemachen.

Machst du Mittagsschlaf?

4. Setze auf Sport

Regelmässiger Sport ist gut für die Ausschüttung von Hormonen und macht dich am Abend müde. Workouts am Nachmittag oder am Morgen sind super, um am Abend besser zu schlafen.

Ein müder Körper schläft schneller ein. 

Ein müder Körper schläft schneller ein. 

Pexels / Chevanon Photography

5. Sorge für eine ruhige Umgebung

Versuche, dein Schlafzimmer zu einem ruhigen Ort des Schlafens und der Entspannung zu machen. Versuche, den Raum vor dem Schlafengehen abzudunkeln, um jegliches Tageslicht auszublenden, und sorge für eine angenehme Temperatur im Zimmer. Natürlich ist es im Sommer nicht immer einfach, trotz Hitze gut zu schlafen. Vielleicht duschst du vor dem Schlafen nochmals kalt oder investierst in einen Ventilator?

Wie sieht das Schlafzimmer deiner Träume aus?

Wie sieht das Schlafzimmer deiner Träume aus?

Pexels / Roberto Nickson

6. Mach Atemübungen, um zu entspannen

Hast du alle Tipps befolgt, liegst aber trotzdem wach im Bett? Dann werden dir diese Atemübungen für einen tiefen Schlaf bestimmt helfen. 

Achte auf deinen Atem für einen tiefen Schlaf. 

Achte auf deinen Atem für einen tiefen Schlaf. 

Pexels / Cottonbro

Was hilft dir, um gemütlich einzuschlafen? Teile deine wertvollen Tipps mit der Community.

Deine Meinung

28 Kommentare