Aktualisiert 23.06.2017 11:11

Pflegen, checken, schonenMit diesen Tipps bleibt dein Auto auch bei Hitze fit

Autos geht es genauso wie uns Menschen: In der Hitze leiden sie, brauchen viel mehr Flüssigkeit und fühlen sich im Schatten am wohlsten.

von
lab
23.6.2017
Moderne Autos wie dieser Land Rover Discovery werden in der Wüste auf ihre Hitze-Fähigkeiten getestet.

Moderne Autos wie dieser Land Rover Discovery werden in der Wüste auf ihre Hitze-Fähigkeiten getestet.

Nick Dimbleby

Dass man das Auto auf den Winter vorbereiten muss, ist fast jedem klar. Weniger klar ist aber vielen Autobesitzern, dass das Auto auch für die Hitzetage in Form gebracht werden muss. Nicht nur wir leiden unter der derzeitigen Hitze, sondern auch die Autos. Es genügt nicht, die Sommerpneus aufzuziehen, denn auch die modernsten Autos (oder gerade die!) sollen an Hitzetagen geschont werden.

Elektronik leidet mit

Die elektrischen Bauelemente in den modernen Autos sind zwar grundsätzlich für einen Temperaturbereich zwischen minus 40 und plus 85 Grad Celsius ausgelegt, aber gerade beim Parkieren kann die Temperatur unter der Motorhaube auf 100 Grad Celsius steigen. Bei dieser Hitze leiden auch «Halbleiter und Co.», warnen Experten vor möglichen Komplikationen. Also Auto wann immer möglich im Schatten parkieren.

Kraftstoff dehnt sich aus

Im Sommer das Fahrzeug besser nicht bis zum letzten Tropfen auftanken, denn der Kraftstoff dehnt sich aus und kann aus dem Tank laufen – dann besteht Brand- und Explosionsgefahr.

Kühlflüssigkeit checken

Ein Motor ohne genügend Kühlflüssigkeit ist wie ein Mensch ohne Wasser – er wird auf Dauer nicht überleben. Darum immer den Stand der Kühlflüssigkeit checken und die Temperaturanzeige des Motors – vor allem in den vielen Staus – genau beobachten.

Batterien «trocknen aus»

Auch eine Autobatterie kommt nicht ohne Wasser aus. Und weil Wasser bei grosser Hitze schneller verdunstet, wird die Batterie in Mitleidenschaft gezogen. Wer seine Batterie im Sommer nicht mit genügend destilliertem Wasser versorgt und das Auto immer unter der prallen Sonne parkiert, der darf sich nicht wundern, wenn die Batterie im Winter streikt.

Reifen und Bremsen schonen

Wie die Rennfahrer in der Formel 1 müssen auch Normalos bei grosser Hitze ihren Fahrstil anpassen. Denn sowohl die Haftung der Reifen als auch die Leistung der Bremsen lassen bei starker Beanspruchung und grosser Hitze nach.

Auch wenn die Temperaturen kommende Woche runtergehen, macht es Sinn, diese Punkte zu beachten. Denn die nächste Hitzewelle kommt ganz bestimmt!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.